1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Zu viel getrunken: Mann stürzt mit Fahrrad in Nettetal-Breyell

Unfall in Nettetal-Breyell : Betrunkener Mann stürzt mit dem Fahrrad

Auch für Radler gilt: Wer zu viel getrunken hat, muss das Fahrrad stehen lassen. Weil er zu viel getrunken hatte, verunglückte ein Mann aus Nettetal mit seinem Rad.

Am Samstag gegen 16.45 Uhr ist ein 60-jähriger Nettetaler mit seinem Fahrrad auf der Straße Am Kastell in Nettetal-Breyell gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen; laut Polizei ergab ein Atem-Alkoholtest bei dem Mann einen Wert von etwa 1,6 Promille. Dieser Wert stellt nach gängiger Rechtssprechung die Grenze für  die „absolute Fahruntauglichkeit“ dar, die auch für Fahrradfahrer gilt.  Ab diesem Wert darf niemand mehr ein Fahrrad bewegen – auch dann, wenn  derjenige nicht auffällig fährt oder an einem Unfall beteiligt ist.

(busch-)