Stadtbücherei Nettetal feiert ihren 30. Geburtstag

Nettetal : Stadtbücherei feiert ihren 30. Geburtstag

„Vor 30 Jahren hat die Erfolgsstory begonnen“, sagte Bürgermeister Christian Wagner (CDU), „es ist nicht nur ein Gebäude. Die Bücherei schafft Raum für Ideen und Begegnungen.“ Für die Zukunft planen Bibliotheksleiter Ulrich Schmitter und sein Team Modernisierungen im Gebäude und in der Ausstattung.

Renate Dyck vom Kulturdezernat beschrieb die Anfänge und Geschichte der Bücherei: „Die Aufgabe bestand darin, etwas Altes mit etwas Neuem zu verbinden.“ Durch tolle Teamarbeit sei schließlich die Bücherei entstanden. „Die Arbeit an und mit der Bücherei hört nicht auf.“ Zu der Geburtstagsfeier durfte ein literarischer Beitrag von dem aus Viersen stammenden Autor Markus Orths nicht fehlen, der schon lange mit der Stadtbücherei durch die Literaturtage verbunden ist. Besonders hervorgehoben wurden Projekte wie die Lesepatinnen oder Eselsohr, bei denen Kinder und Jugendliche an das Lesen herangeführt werden.

An dem anschließenden Tag der offenen Tür war die Bücherei für Familien geöffnet. Daniela Hermanns ist mit ihrer Tochter Jana (3) gekommen. „Für mich bedeutet die Bücherei, eine Auszeit zu nehmen“, erzählt sie, „für meine Tochter ist es ein Ort, um Neues zu entdecken.“ Die gebürtige Breyellerin kennt die Bücherei auch noch gut aus ihrer Kindheit. „Das Personal ist toll und hilft einem immer, passende Bücher für die richtige Altersklasse zu finden“, sagt Hermanns.

Besonders die Leseecke für Kinder lockt viele junge Leseratten in die Bücherei. Auch Kinderbuchautorin Lilli Morgenstern besucht die Bücherei gerne mit ihren Kindern Konstantin (9) und Lucia (11), um den Spaß am Lesen zu fördern.

Mehr von RP ONLINE