Reeser Stadtbücherei ohne Leserschwund: Zuwächse bei digitalen Medien

Starke Zuwächse bei digitalen Medien : Reeser Stadtbücherei ohne Leserschwund

Leseratten aus Rees sind auch im Jahr 2018 der Stadtbücherei treu geblieben. Besonders starke Zuwächse waren im Bereich der digitalen Medien zu verzeichnen. Das vierköpfige Bibliotheksteam organisiert auch viele Veranstaltungen.

Dass immer weniger gelesen wird, kann der Reeser Büchereileiter Thomas Dierkes nicht bestätigen. „Die Reeserinnen und Reeser nutzen ihre Stadtbücherei am Markt gerne und oft!“ So lautet das Fazit, über die Auswertung der Nutzungsstatistiken der Stadtbücherei Rees.

Demnach kamen im vergangenen Jahr 26.952 Besucher in das Büchereigebäude, um dort Medien auszuleihen oder um die Räumlichkeiten zum Lesen oder zum Lernen zu nutzen. Insgesamt 120.489 Medien wurden im vergangenen Jahr entliehen. Darunter fallen Romane, Kinderbücher, Sachbücher und Zeitschriften, aber auch DVDs, Hörbücher und Spiele. Durchschnittlich hat damit im Jahr 2018 jeder Einwohner aus Rees 5,5 Bücher, Hörbücher oder andere Medien aus der Stadtbücherei ausgeliehen. „Damit ist die Nutzung unseres Medienbestandes im Vergleich zu den letzten fünf Jahren weiterhin stabil“, freut sich Dierkes.

Anfang der 2000er Jahre lagen die Ausleihzahlen regelmäßig noch bei knapp 100.000 Medien im Jahr. Dass sie innerhalb des letzten Jahrzehnts so deutlich angestiegen sind, hängt in erster Linie mit der Erweiterung der Stadtbücherei zusammen, die im Jahr 2006 vorgenommen wurde.

In der Zwischenzeit hat sich die Medienlandschaft aufgrund des digitalen Wandels stark verändert. Auch, was das Lesen von Büchern anbelangt. Ein Nachteil ist das für die Reeser Stadtbücherei nicht. Im Gegenteil: Seit sie Mitglied im Verbund der „Onleihe Niederrhein“ geworden ist, hat sie im Bereich der E-Books und anderen elektronischen Medien besonders starke Zuwachsraten zu verzeichnen: Im Verbund mit 17 anderen Bibliotheken können die Nutzer der Stadtbücherei Rees unter www.onleihe-niederrhein.de aus einem Angebot von 25.179 E-Books und anderen elektronischen Medien wählen. Im vergangenen Jahr wurden hier 7529 elektronische Medien ausgeliehen. 2017 lag die Zahl noch bei 5923 – ein Zuwachs von 27 Prozent.

Stabil sind nicht nur die Ausleihzahlen, sondern auch die Beiträge für die Bücherei. Letztmalig wurden die jährlichen Kosten für einen Mitgliedsausweis im Jahr 2015 erhöht. Seitdem liegen sie bei 15 Euro im Jahr für Erwachsene und Familien (acht Euro für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre).

Das Team der Stadtbücherei (vier Mitarbeiter/innen auf drei Stellen) organisiert aber auch andere Dienstleistungen wie die „Fernleihe“ oder die Online-Datenbanken, die rege genutzt werden. Über die Option „Fernleihe“ wurden bei der Stadtbücherei Rees 182 Bücher aus anderen Bibliotheken bestellt. „Dieser Service wird vor allem von Schülerinnen und Schülern für Facharbeiten genutzt“, weiß Dierkes.

Zudem fanden letztes Jahr satte 134 Veranstaltungen in der Stadtbücherei statt, dazu kamen die vom Büchereiteam organisierten Büchermärkte im Bürgerhaus und auf der Rheinpromenade. Darüber hinaus stand im Rahmen des Rheinfestes die Durchführung der Spielemesse im Bürgerhaus auf dem Programm und auch der Schülerschreibwettbewerb der Stadt Rees (Tom-Sawyer-Preis) wurde federführend durch die Stadtbücherei Rees betreut. In die Bücherei selbst kamen 33 Schulklassen oder Kindergartengruppen, dazu fanden vier Lesungen für Erwachsene, eine Schreibwerkstatt für Jugendliche, drei Vorlesewettbewerbe und über 80 Vorlesestunden zur frühkindlichen Leseförderung statt.

Eine der nächsten Veranstaltungen der Stadtbücherei steht am Freitag, 15. März an. Sie richtet sich an Kinder und Familien. Dann lädt Thomas Dierkes unter dem Motto „Mach’ es“ von 18 bis 22 Uhr zum Spieleabend ein, der im Rahmen der Nacht der Bibiliotheken stattfindet. Dabei werden Spiele vorgestellt und ausprobiert, die sich im Bestand der Bücherei befinden. Der Eintritt ist frei.