Hans Keßels, Ehren-Geschäftsführer der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Hinsbeck-Glabbach, mit 99 Jahren gestorben

Nachruf : Hans Keßels mit 99 Jahren gestorben

Hans Keßels, Ehren-Geschäftsführer der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Hinsbeck-Glabbach, ist im Alter von 99 Jahren gestorben. Er setzte sich zeit seines Lebens für die Gemeinschaft ein.

Mehr als 20 Jahre war er als ehrenamtlicher Versichertenältester der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte im Bezirk Viersen tätig. 1997 wurde ihm „für anerkennenswerte Verdienste auf sozialem Gebiet“ das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Sein Hobby war die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft, deren Geschäftsführer er viele Jahre war. 1984 erhielt er den hohen Bruderschaftsorden und 1991 das St.-Sebastianus-Ehrenkreuz des Bundes der historischen deutschen Schützenbruderschaften.

(heko)
Mehr von RP ONLINE