1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Lobberich: Vortrag für Unternehmer zu Umweltmanagement

Informationen zum Klimaschutz : Vortrag für Unternehmer zu Umweltmanagement

Was können Firmenchefs für das Umweltmanagement tun? Tipps dazu erhalten sie bei einem Vortrag am 6. Oktober im Nettetaler Rathaus.

Das Technologie- und Gründerzentrum Niederrhein (TZN) nimmt seine beliebte Veranstaltungsreihe „Forum Mittelstand Niederrhein“ wieder auf – vorsichtig und behutsam in Corona-Zeiten, wie die Organisatoren mitteilen.

Am Dienstag, 6. Oktober um 18 Uhr ist die Reihe im Nettetaler Rathaus, Doerkesplatz 11 in Lobberich, zu sehen. Den Impulsvortrag „Welches Umweltmanagement passt zu unserem Unternehmen?“ halten Katrin Röllen und Sebastian Hauka von GF Cont-Improve GmbH. Moderiert wird der Abend von Professor  Thomas Merz (IST-Hochschule für Management). Die Veranstaltung richtet sich an mittelständische Betriebe aus der Region und wird organisiert vom TZN, der Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft (IMW) und der Nettetaler Wirtschaftsförderung.

Und darum geht es: Der Klimawandel wird nicht durch Aussitzen und Leugnen vorbeiziehen. Genauso wenig wird er einen Bogen um auch nur ein einziges Unternehmen machen. Betriebe stehen vor der Kernfrage, wie das Umweltmanagement angesehen wird: als Marke und Forderung oder auch zum eigenen ökonomischen Vorteil? Mit den richtigen Stellschrauben kann sich Nachhaltigkeit und damit der aktive Umweltschutz auch finanziell lohnen. Ob auf längere oder bereits kurze Sicht lernen Unternehmen an dem Abend den Aspekt der Ökonomie als steten Begleiter des Managementsystems kennen. Anhand praxisnaher Beispiele wird gezeigt, welche Möglichkeiten sich für die Unternehmen ergeben können, sei es zum Beispiel die schlichte oder kombinierte Zertifizierung (Umwelt- und Qualitätsmanagementsystem) oder Schritte zu einer Zertifizierung hin.

Info Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, die Abstands- und Hygienevorschriften werden eingehalten. Daher sind die Platzkapazitäten begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Mehr online unter: www.tzniederrhein.de/forum-mittelstand-niederrhein.

(hb)