Enni lädt zur 16. Night of the Bands in Moers ein.

Musik-Event in Moers : Die Enni Night wird süße sechzehn

26 Bands spielen am 28. September in 22 Moerser Lokalen. Zum ersten Mal ist das Schlosstheater mit seinem Studio als Location dabei. In der Gaststätte Kampmann sind die Sieger des Wettbewerbs „Deine Bühne“ zu hören.

Welche Ausgabe der Enni Night of the Bands in Moers ansteht? Enni-Chef Stefan Krämer weiß es ganz genau, denn sein „mittlerer“ Sohn sei im Mai 2003 zur Welt gekommen, und im gleichen Jahr, ein paar Monate später erblickte auch die Bandnacht das Licht der Welt. Mithin ist Krämer junior inzwischen süße 16, und die Enni Night wird es am 22. September. „Wir sind mit zehn Locations und zehn Bands gestartet“, blickte Krämer am Mittwoch zurück. „Und wir haben bis zum vergangenen Jahr 68.000 Besucher bei 600 Konzerten in Moers gezählt.“

Die Bandnacht ist mit ihrem Erfolg gewachsen. So sind bei der 16. Ausgabe am 28. September 26 Bands in 22 Lokalen zu erleben. 14 Gruppen seien zum ersten Mal dabei, sagte Cheforganisator Adam Ruta. Aber auch altbekannte Enni-Night-Recken wie Coversutra in der „kleinen Kneipe“ in Asberg oder Lehmann’s Bros. im Hülsdonker „Brunnen“ machen zum x-ten Mal mit. „Sie gehören schon zum Inventar der Lokale“, sagte Ruta.

Die Musikstile der Bandnacht reichen von Rock’n’Roll über Swing und Jazz und italienische Schlager bis hin zu Soul & Funk sowie Raggae. Eine doppelte Premiere ist das Konzert von Pangea im Studio des Schlosstheaters. Die Band steht für schottischen und irischen Folk „und alles, was dazugehört“, sagte Ruta. Folk war noch nie bei der Bandnacht zu hören. Und auch das Schlosstheater ist erstmals dabei. Dramaturgin Viola Köster zog Parallelen zwischen dem Theaterbetrieb und dem Konzert-Event: „Wir verstehen uns als Teil der Stadtgesellschaft. Auch beim Theater geht es darum, rauszugehen, den privaten Raum zu verlassen und sich über den eigenen Horizont hinaus mit anderen auszutauschen.“

Weitere neue „Locations“ bei der Enni Night sind das Partyhaus Cobra sowie das Slix in der Altstadt. Nach längerer Pause ist wieder das Insider an der Bankstraße mit von der Partie. Die Tapas Los Hermanos klingt zwar neu, ist aber bewährte Enni-Night-Location. „Die haben den Namen gewechselt und waren früher als Brown Sugar dabei“, sagte Ruta. Die Anfangszeiten der Konzerte sind gestaffelt, los geht es um 19 Uhr mit einer italienischen Party im Café Adria, am spätesten, nämlich um 23 Uhr, legt The Atrium mit Pop und Rock im Bollwerk los. Das Programm im Bollwerk richte sich speziell an ein jüngeres Publikum, sagte Ruta, ab 21 Uhr geht es dort bereits mit Pop-Punk und Wednezday Weekend los. Ein besonderes Programm ist in der Gaststätte Kampmann an der Homberger Straße zu erleben: Dort treten die Gewinner des Band-Wettbewerbs „Deine Bühne“ von Enni Energie & Umwelt und Rheinischer Post auf: Higgins Dirty Work (20.30 Uhr), Moonroxx (21.30 Uhr) und Electrio (22.30 Uhr).

Wie immer ist die Niag mit einem Pendelbus auf Achse, der bis 1 Uhr nachts alle Locations ansteuert. Diesmal hat auch der Bus Musik an Bord: Der Herrensalon spielt akustische Covermusik.

Mehr von RP ONLINE