1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

15. Moerser Enni Night mit Italo-Pop im Eiscafé

Moers : Enni Night mit Italo-Pop im Eiscafé

Der Vorverkauf für die 15. Ausgabe der Moerser Bandnacht beginnt. Am 29. September sind in insgesamt 19 Lokalen Rock, Pop, Funk, Blues und andere Musikstile zu hören. Fans sind zum „Kneipenhopping“ eingeladen.

Der Enni-Sportpark Rheinkamp ist nicht mehr dabei, auch nicht „Interpool & Beans“ in Hülsdonk. „Das lief nicht so gut“, gab Adam Ruta, Veranstalter der Enni Night oft the Bands gestern zu. In den späteren Abendstunden ziehe es die Leute eher in die Innenstadt als in die Moerser Peripherie. So konzentriert sich die 15. Ausgabe der Musiknacht am 29. September (also etwas früher im Jahr als sonst) etwas stärker auf Lokale im Stadtzentrum. Die Liste der Gaststätten, an denen bis in die Nacht Musik gemacht wird, umfasst zwei neue Adressen im Stadtzentrum: das Atlantic-Kinocenter, wo The Lucky Ones Rockclassics und Oldies spielen) und das Eiscafé Adria, wo italienische Schlager und Welthits mit Massimo Grande & Anna Estera zu hören sein werden. Sebastiano Fontanella, Chef im „Adria“, erhofft sich von der Bandnacht natürlich Werbung in eigener Sache. Er macht aber auch deshalb gerne mit, weil Moers insgesamt profitiere. „Das bringt Leute in die Stadt, gerade abends, wo wir ein Manko haben“, sagte er am Mittwoch.

  • Rheinberg : Vorfreude auf die Enni-Band-Nacht
  • Xanten : RP-Redaktion verlost Freikarten für die Bandnacht
  • Rheinberg : Enni-Musiknacht rockt ganz Rheinberg

Insgesamt 19 Lokale machen bei der Bandnacht mit. Es waren schon mal mehr, allerdings sehe man sich Schließungen gegenüber, bedauerte Ruta: Café Lyceum, Monokel, Prince Harrie - sie alle stünden als Spielorte nicht mehr zur Verfügung. Ruta arbeitet noch daran, eine 20. Gaststätte in den Enni-Night-Reigen aufzunehmen. Sollte es klappen, wird der Name rechtzeitig bekanntgegeben.

Ganz auf die Stadtteile verzichtet die Enni Night allerdings auch diesmal nicht, so sind die Viktoria-Stube in Scherpenberg (Willie & Joe, Oldies & Rockclassics) und der Dscungel-Club (YourDecade, best of 70th to 90th Rock) ebenso dabei wie Die kleine Kneipe (CoverSutra mit Coverrock) und - erstmals - Moxie’s Diner (Echo Appartment mit eigenen Stücken) dabei. In der Scherpenberger Gaststätte Kampmann sind wie berichtet die Gewinner des Bandcontests „Deine Bühne“ von Enni und Rheinischer Post zu hören: The Mourning Post, MoNoTyp und Black Orchid. Die Lokale außerhalb des Stadtzentrums können wie immer mit einer Buslinie erreicht werden, die die Niag eigens für die Nacht einrichtet. Wer eine Karte für die Enni Night besitzt, darf den Bus kostenfrei nutzen.

Knapp die Hälfte der teilnehmenden Musikgruppen sind Stammgästen der Moerser Bandnacht bereits bekannt, etwa Granufunk im Rutimenti, Holodeck in der Röhre oder Full Ampere im Café Mondrian. Viele weitere Musiker sind erstmals in Moers dabei darunter Plug & Play mit Blues und Soul om Café des Arts, Tanga Elektra mit elektronischer Musik im Bollwerk 107 oder Rumbambé (Latin und Salsa) in der Taberna Paco. Enni-Sprecherin Katja Nießen legte gestern Musikfans das Piccolo ans Herz, wo das Duo Brackelsberg & Müllenschläde bekannte Songs auf eine ganz eigene Weise, und zwar „unplugged“, interpretiert. „Der Name ist holprig, die Musik ist toll“, sagte Nießen.

Die ersten Konzerte in den Kneipen außerhalb der Innenstadt beginnen um 19 Uhr, im Stadtzentrum geht es meist um 21 Uhr, im Atlantic-Kinocenter sogar erst um 22.30 Uhr los. Die einzelnen Konzerte dauern mit Pausen rund vier Stunden. Karten für die Enni Night gibt es in den teilnehmenden Gaststätten, beim Stadtmarketing, bei der Enni, der Volksbank Niederrhein (Mühlenstraße), im Niag-Kundencenter (Neuer Wall 10), sowie an allen reservix.de-Vorverkaufstellen und online unter AdTicket.de. Festivalkarten kosten im Vorverkauf 13, an den Abendkassen in den Lokalen 16 Euro.