1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers/Xanten/Rheinberg: Jury benennt Sieger des Enni-RP-Bandcontests "Deine Bühne"

Deine Bühne Eine Aktion von Enni und Rheinischer Post : Jury benennt Sieger des Bandcontests

Die Entscheidung ist gefallen. Am späten Montagabend hat sich die Jury getroffen, und aus den fünf Bands die zuvor im Onlinevoting gegeneinander angetreten sind, die Gewinner gekürt.

The Mourning Post, MoNoTyp und Black Orchid heißen die drei Bands, die im Rahmen von „Deine Bühne“ – eine Aktion von Enni und Rheinischer Post – Auftritte bei den Enni Nights in Moers, Xanten und Rheinberg gewonnen haben. Sie bekamen von Lesern sowie den vier Jurymitgliedern Marcel Kronwald (Enni), Adam Ruta (Gastro Event), Christian Schürmann (Freefall Kulturförderung) und Kilian Treß (Rheinischer Post) die meisten Stimmen. Das Gesamtergebnis: Den ersten Platz belegt The Mourning Post, dicht gefolgt von MoNoTyp. Auf Rang drei rangierte sich Black Orchid ein.

 The Mourning Post
The Mourning Post Foto: Thomas Faßbender

Die drei Bands werden in umgekehrter Reihenfolge jeweils bei den Mini-Festivals im Restaurant Kampmann (Moers), im Jukuwe Exit (Xanten) sowie im Jugendzentrum Zuff (Rheinberg) parallel zu den Enni Nights of the Bands auftreten und hoffentlich wie schon im vergangenen Jahr vor vollem Haus dem Publikum einheizen. „Ich freue mich, wir haben nach vielen Wochen drei talentierte Bands mit einem tollen Sound gefunden“, sagt Kilian Treß von der Rheinischen Post. Neben The Mourning Post aus Grevenbroich freut es ihn besonders, dass es sich bei MoNoTyp um eine Band mit Moerser Beteiligung und bei Black Orchid um Bandmitglieder aus Xanten und Umgebung handelt. „Eine Bühne für junge Bands aus der Region bieten, das war unser Ziel. Wir hoffen natürlich, dass sie ihre Fans auch animieren können, zu den Auftritten und auch in die anderen Städte zu kommen, damit eine super Stimmung garantiert ist.“

 MoNoTyp
MoNoTyp Foto: Ralf Heuschkel
  • Carina Firek vom TuS Xanten führt
    Laufsport : Starter-Rekord bei Enni-Laufserie
  • Mit einem Stammumfang von mehr als
    Rettungsprogramm für Bäume : Was neues Grün die Stadt Moers kostet
  • Enni-Geschäftsführer Stefan Krämer und Bürgermeister Christoph
    Moers: Enni baut Strom-Ladenetz aus : Strom für die Mobilitätswende

Auf Rang vier und fünf und damit nicht dabei sind Crazy B aus Wuppertal und Lost Drill aus Moers. Bei beiden Bands war die Jury aber sichtlich gespalten. Crazy B sitzt im Rollstuhl und rappt auf Deutsch über das Leben mit einer Behinderung. „Er besetzt ein sehr spannendes Thema, ich hätte ihn gerne bei der Aktion ,Deine Bühne’ gesehen“, sagt Adam Ruta, Veranstalter der Enni Nights. „Außerdem lebt die Enni Night auch von der Vielfalt, Hip Hop kann zusammen mit Rockbands bei einem Festival gut funktionieren“, sagt er. Am Ende trennte Crazy B tatsächlich nur ein winziges Pünktchen zum dritten Rang.

Ähnlich knapp war es bei der Band Lost Drill, die sich auf Irish Folk spezialisiert hat. Sie hat teils sogar die höchste Punktzahl von Jurymitgliedern bekommen, konnte den Rückstand aus dem Publikumsvoting genauso wie Crazy B aber nicht mehr wettmachen.

Am heutigen Mittwoch stellt die Enni alle Locations zur Enni Night in Moers sowie alle teilnehmenden Bands vor.

(kt)