Hockey: RSV siegt konzentriert und bleibt an der Tabellenspitze

Hockey : RSV siegt konzentriert und bleibt an der Tabellenspitze

Der Rheydter Spielverein hat auch die hohe Hürde auswärts bei der ETG Wuppertal gemeistert und mit dem achten Sieg in Folge die Tabellenführung in der Regionalliga verteidigt. Bei der defensivstarken ETG gewann Rheydt dank einer über weite Strecken konzentrierten Leistung 5:3 (2:1). "Ich bin natürlich zufrieden, denn wir wussten, dass es ein sehr schwieriges Spiel werden würde", sagte Trainer Roy Bax.

Anders als in den vergangenen Wochen war seine Mannschaft von Beginn an bei der Sache, auch wenn Wuppertal nach einer Strafecke in Führung ging. "Wir haben darauf aber sehr gut reagiert und sind nicht nervös geworden", lobte Bax. Der RSV übernahm das Kommando und erarbeitete sich dank der Tore von Matthias Gräber (2), Thomas Sonntag und Christofer Schoenen bis zehn Minuten vor dem Ende eine verdiente 4:1-Führung. Doch als die Gastgeber einen sechsten Feldspieler anstelle des Torwarts brachten, geriet der Sieg nochmals in Gefahr. "Da haben wir schlecht ausgesehen", sagte Bax. Wuppertal kam nochmals auf 3:4 heran, doch Gräber machte das entscheidende 5:3. "Es war klar, dass wir heute nicht besonders viel für die Tordifferenz tun konnten. Wichtig waren alleine die drei Punkte", sagte Bax.

Wichtige Punkte im Aufstiegsrennen holten auch die Damen des Gladbacher HTC in der Oberliga. Beim Schlusslicht Düsseldorfer HC III gewannen sie ungefährdet 7:3 (2:0). "Es war ein Pflichtsieg in einem mäßigen Spiel von uns mit nur einigen ordentlichen Phasen. Gegen die stärkeren Mannschaften müssen wir in den kommenden Wochen mehr bringen", sagte Trainer Achim Krauß. Beste Schützin war Paula Heuser mit drei Toren.

(togr)
Mehr von RP ONLINE