1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Neun wichtige Informationen zur Stichwahl

Mönchengladbach : Neun wichtige Informationen zur Stichwahl

Am Sonntag, 15. Juni, wird entschieden, wer Oberbürgermeister der Stadt wird. Sie haben zur Stichwahl keine neue Benachrichtigung bekommen? Sie möchten per Brief wählen? Wir haben zusammengetragen, was Sie jetzt wissen müssen.

Am 15. Juni müssen die Gladbacher noch einmal zur Wahlurne schreiten. Diesmal geht es darum, wer Oberbürgermeister der Stadt wird. Wir erklären, warum das so ist, was bei der Stichwahl zu beachten ist und wo gewählt werden kann.

Warum muss noch einmal gewählt werden?

Das Ergebnis der Oberbürgermeisterwahl am 25. Mai war nicht eindeutig. Für Oberbürgermeister Norbert Bude stimmten 40,64 Prozent der Wähler, für seinen Herausforderer Hans Wilhelm Reiners machten 39,13 Prozent der Gladbacher ihr Kreuzchen. Budes hauchdünner Vorsprung von 1,5 Prozent reicht nicht, um das Amt des Oberbürgermeisters zu behalten, weil er nicht die notwendige Mehrheit erreichte. Der Erstplatzierte hätte nicht weniger als 50 Prozent der Stimmen erreichen dürfen. Wissenswert: Im Jahr 2007 wurde die Stichwahl zunächst abgeschafft, 2011 aber wieder eingeführt. Sie verhindert, dass Politiker mit sehr niedrigen Wahlergebnissen ins Amt gehoben werden.

Wer steht überhaupt zur Wahl?

Gewählt werden können am 15. Juni Norbert Bude (SPD) oder Hans Wilhelm Reiners (CDU). Die beiden Kandidaten auf den Oberbürgermeister-Posten hatten in der Kommunalwahl die meisten Stimmen erreicht.

  • #mgwählt : Stichwahl in Mönchengladbach: Werbung gegen Wahlmüdigkeit
  • RP-Wählerstammtisch in Mönchengladbach : Mitmachen: Fragen Sie Bude und Reiners!
  • Mönchengladbach : Macht's Reiners wie Bude vor zehn Jahren?

Wo kann ich wählen?

Dort, wo Sie schon bei der Kommunalwahl am 25. Mai ihr Kreuz gemacht haben, können Sie auch nun wieder ihre Stimme abgeben. Sollten Sie nicht mehr wissen, wo ihr Wahllokal ist, finden Sie die Adresse auf Ihrer Wahlberichtigung, die Sie vor der letzten Wahl erhalten haben. Sie können Ihr Wahllokal aber auch im Internet nachschlagen. Die Wahllokale sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Wer am Sonntag, 15. Juni, keine Zeit hat, sollte die Wahlscheinbüros im Rathaus Rheydt (Zimmer 2018) oder im Verwaltungsgebäude an der Aachener Straße (Zimmer 24) besuchen. Diese sind bis zum 13. Juni montags bis mittwochs von 7.45 Uhr bis 15.30 Uhr, donnerstags von 7.45 bis 16.30 Uhr und freitags von 7.45 bis 12.30 Uhr geöffnet. Am Freitag, 13. Juni, bleiben die Büros bis 18 Uhr geöffnet. Natürlich kann aber auch erneut per Briefwahl abgestimmt werden.

Ich habe gar keine neue Wahlbenachrichtigung erhalten. Was soll ich tun?

Dass Sie nicht erneut benachrichtigt wurden, hat seine Richtigkeit. Sie sollten nach der letzten Wahl Ihre Benachrichtigung zurückerhalten haben. Damit können Sie am 15. Juni wie gewohnt ins Wahllokal gehen und erneut Ihre Stimme abgeben. Wenn Sie die Benachrichtigung nicht mehr finden, können Sie aber natürlich trotzdem wählen. Nehmen Sie einfach Ihren Personalausweis mit ins Wahllokal.

Ich möchte lieber per Briefwahl abstimmen. Geht das jetzt noch?

Ja. Sie können die Briefwahl noch bis zum 13. Juni, 18 Uhr, im Internet beantragen. Wer nicht das Internet benutzen möchte, kann sich aber auch in den Wahlscheinbüros zu den zuvor genannten Öffnungszeiten für die Briefwahl anmelden.

Ich wollte mich im Internet noch einmal für die Briefwahl anmelden, aber es hat nicht funktioniert. Darf ich jetzt nicht mehr wählen?

Wenn Sie Mönchengladbacher, mindestens 16 Jahre und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind, dürfen Sie auf jeden Fall am 15. Juni wählen. Dass Sie sich nicht für die Briefwahl anmelden können, kann bedeuten, dass Sie schon bei der Wahl am 25. Mai per Brief abgestimmt haben und bei dem dazugehörigen Antrag angegeben haben, dass Sie auch bei einer Stichwahl per Post ihr Kreuz machen wollen. Die Unterlagen sollten Ihnen in den kommenden Tagen zugestellt werden. Sollten Sie sich unsicher sein, fragen Sie im Wahlscheinbüro oder unter 02161 258030 bei der Verwaltung nach.

Wann werden die Ergebnisse bekannt?

Abgestimmt wird bis 18 Uhr. Erfahrungsgemäß werden die ersten Hochrechnungen um etwa 19.30 Uhr bekannt. Die Kandidaten verfolgen dies meist live im Rathaus.

Wo erfahre ich alles Wichtige zur Stichwahl?

Wir halten Sie am Wahlabend - wie schon am 25. Mai - auf www.rp-online.de/moenchengladbach auf dem Laufenden. Eindrücke aus den Wahllokalen, erste Ergebnisse und natürlich reichlich Vorberichterstattung finden Sie außerdem auf www.facebook.de/Monchengladbach. Auf Twitter bleiben Sie unter @rpo_mgladbach auf dem neusten Stand.

(RP)