1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: Es gibt wieder Musik zur Marktzeit in der Citykirch e

Kultur in Mönchengladbach : Die Marktmusik kehrt zurück in die Citykirche

Wegen der Corona-Pandemie mussten Münsterkantor Klaus Paulsen und sein Team die beliebte Marktmusik ausfallen lassen. Ab Samstag gibt es sie wieder, aber auch die musikalischen Gottesdienst während der Pandemie haben so viel Anklang gefunden, dass es sie weiter geben soll.

Ab Samstag, 4. September, 12 Uhr, wird es wieder regelmäßig eine Marktmusik in der Citykirche geben. Weil bis zu den Sommerferien Konzerte nicht erlaubt waren, gab es anstelle der Marktmusik einen musikalischen Gottesdienst.

Eine Umfrage bei den Besuchern der Citykirche führte beim Organisationsteam um Klaus Paulsen zu der Entscheidung, am ersten Samstag im Monat und an den Samstagen der Fastenzeit die musikalischen Gottesdienste beizubehalten. „An allen anderen Samstagen gibt es dann die ,normale’ Musik zur Marktzeit, wie wir sie vor der Corona-Pandemie gewohnt waren“, sagt Münsterkantor Klaus Paulsen.

 Münsterkantor Klaus Paulsen lädt wieder zur Markt-Musik ein.
Münsterkantor Klaus Paulsen lädt wieder zur Markt-Musik ein. Foto: Isabella Raupold

Das ist der Plan für die kommenden Wochen:

  • 4. September, 12 Uhr, musikalischer Gottesdienst mit Streichquartett und Timon Pannen (Fagott-Solo). Die Leitung hat Marion Bleyer-Heck.
  • 11. September, 12 Uhr, Musik zur Marktzeit mit Musik für Violine und Klavier von Mozart und Mendelssohn mit Eva Otto (Violine).
  • 18. September, 12 Uhr, Stabat Mater von Vivaldi für Mezzosopran und Kammermusikensemble mit Dorothee Wohlgemuth und Ensemble.
  • 25. September, 12 Uhr, Orchesterkonzert mit dem Streichorchester "Intermezzo" der Musikschule Mönchengladbach. Gespielt werden Werke von Vivaldi.
  • Homeoffice ist mittlerweile sehr verbreitet.
    Leser-Aktion : Was Sie über Corona am Arbeitsplatz fragen wollen
  • Der Berliner Künstler Gunter Demnig verlegt
    Hilden/Haan : Städte gedenken der Holocaust-Opfer
  • 13 Verstöße gegen die Maskenpflicht in
    220 Infektionen in Schulen und Kitas : Corona-Inzidenz steigt in Krefeld auf 1.147,5

Zu allen Musiken der Marktzeit gelten die aktuellen Regeln der Corona-Schutzverordnung. Alle Besucher werden gebeten den Nachweis zu den drei Gs bereitzuhalten: geimpft, genesen, getestet mit normalem Schnelltest, kein PCR-Test.

(RP)