1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

VfB 03 Hilden II leistet gegen Ronsdorf Schwerstarbeit

Fußball : VfB 03 Hilden II leistet gegen Ronsdorf Schwerstarbeit

Roman Werner bringt die Hildener im Testspiel in Führung, doch die gleichklassigen Gäste schaffen noch den Ausgleich.

VfB 03 Hilden II – TSV Ronsdorf 1:1 (1:0). ( Ein leistungsgerechtes Unentschieden stand am Ende der 90 Minuten zwischen den beiden Tabellenvierten der Fußball-Bezirksligen eins (VfB 03) und zwei (TSV). „Die Ronsdorfer waren der erwartet schwere Gegner. Eine körperlich starke, aber auch spielerische versierte Elf. Etwa 70 Minuten lang konnten beide Mannschaften fußballerisch durchaus überzeugen“, sagte hinterher Hildens Trainer Tim Schneider. In den letzten 20 Spielminuten indes verflachte die Begegnung. Fehler im Spielaufbau und nachlassende Konzentration kennzeichneten die Aktionen auf beiden Seiten. Bei den Hildenern irgendwie nachvollziehbar, hatten doch die beiden Übungsleiter Tim Schneider und Henry Schmidt die Trainingsintensität in der vergangenen Woche merklich angezogen.

Gleich zu Beginn der Partie (4.) verpassten Marco Tassone und Roman Werner die Hereingabe von Robin Weyrather (4.), zwei Minuten darauf klärte Gäste-Kapitän Felix Heyder nach der Rechtsflanke von Werner vor dem freistehenden Moritz Holz. Es entwickelte sich ein offenes Spiel mit gefälligen Kombinationen, zahlreichen Zweikämpfen im Mittelfeld und der ein oder anderen brisanten Torraumszene. So schoss Ronsdorfs Robin Rehmes aus spitzem Winkel knapp drü­ber (11.), bevor VfB-Torhüter Michael Miler einen Rehmes-Freistoß erst im Nachfassen unter Kontrolle bekam.

Auf der Gegenseite parierte Justin Knackmuss gegen Gianluca de Meo (28.) und Holz (38.). Nur gegen die Hildener Führung durch Roman Werner im Anschluss an de Meos Eckball konnte Wuppertals Schlussmann nichts ausrichten. Die knappe Führung rettete dann Michael Miler in die Pause, der in einer 1:1-Situation gegen Rodrigue Deadwood das bessere Ende für sich hatte.

Nach einer Stunde fand das vermeintliche 2:0 durch Gianluca de Meo wegen einer Abseitsstellung keine Anerkennung. Wenig später (65.) traf Pascal Homberg nur den Querbalken des Hildener Gehäuses. Weitere drei Minuten darauf entschied Schiedsrichter Stefan Katz nach einem Foul von Gaspare Spinella an Deadwood auf Elfmeter. Rehmes ließ sich die Chance nicht entgehen. Beim 1:1 blieb es bis zum Abpfiff.

Hilden: Miler – Stanzick, Austrup (46. Andree), Schmetz, Weyrather, Werner (74. Mirek), Holz, Ga. Spinella, Tassone, Tiefenthal, de Meo (46. Lichtenwimmer).

An diesem Mittwoch (Anstoß 20 Uhr – Sportplatz Albertshöhe, Sondern 49) bestreitet die VfB 03-Reserve beim TSV Beyenburg, Tabellenneunter in der Kreisliga A Wuppertal-Niederberg, ihr nächstes Testspiel.

(ER)