Spatenstich für neue Kita in Meerbusch

Laacher Weg in Büderich : Der erste Spatenstich für die neue Kita

Rund 100 Kinder sollen schon im nächsten Kindergartenjahr in dem Gebäude am Laacher Weg betreut werden. Am Freitag fand der offzielle Spatenstich statt. Zu den Baukosten von 3,8 Millionen Euro gibt das Land 2,5 Millionen dazu.

Marie, Ida, Michael, Paolo, Yussuv, Marianna und Mathilda guckten sich das Ganze schon mal genau an. Schließlich wissen die Kinder aus der Kita Sonnengarten II schon jetzt, dass sie nächstes Jahr die neue Tagesstätte am Laacher Weg besuchen werden. Darum war der Besuch der Gruppe am Freitagmittag beim Spatenstich bewusst geplant. Aber erst muss das Gebäude gebaut werden. Und das kann jetzt losgehen, nachdem Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage gemeinsam mit den Kindern zum Spaten gegriffen hatte und in hohem Bogen den Sand verteilte.

So soll die neue Kita von außen aussehen. Sie wird aus Holz gebaut, das Dach wird begrünt. Foto: RP/Anke Kronemeyer

Diese Kita auf dem Grundstück des Mataré-Gymnasiums ist etwas Besonderes. Zum einen soll sie ganz schnell fertig werden, versprachen Claus Klein, Leiter Immobilien Service im Rathaus, und Jürgen Ellerkamp, Geschäftsführer der ausführenden Baufirma Terhalle. Denn schon mit Beginn des nächsten Kita-Jahres, also im August 2020, soll alles fix und fertig sein. Besonders ist aber auch die Bauweise, so Klein. Das Gebäude entsteht in Holz-Hybridweise. Das heißt: Boden und Decken sind aus Beton, der Rest aus Holz. Gebaut werde unter dem Aspekt des Klimaschutzes mit hoher Dämmung, sodass Energie eingespart wird. Die Kita wird an das Blockheizkraftwerk des Mataré angeschlossen, auf dem Dach wird eine Photovoltaikanlage installiert, außerdem wird das Dach begrünt.

Die Baukosten betragen 3,8 Millionen Euro, 2,5 Millionen Euro kommen vom Land als Zuschuss. Träger der neuen Kita wird Kunterbunt, die bereits am Flehkamp eine Kita betreiben. 25 Kitas gibt es in ganz Meerbusch, neun werden von der Stadt betrieben, der Rest von freien oder kirchlichen Trägern. Insgesamt gibt es 2100 Kita-Plätze in der Stadt. Weil die Nachfrage so groß sei, so Bürgermeisterin Mielke-Westerlage, habe man sich auch entschlossen, nicht nur diese Kita am Laacher Weg neu zu bauen, sondern in Büderich an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße eine weitere. Mielke-Westerlage erinnerte da­ran, dass eigentlich in der Nähe des Hallenbades eine Kita gebaut werden sollte. „Wir sind in der Planungshoheit aber stark eingeschränkt“, sagte sie mit Verweis auf die Bezirksregierung, die an der Stelle einen Kita-Neubau wegen des Fluglärms untersagte.

Mehr von RP ONLINE