Leichlinger TV gelingt Coup, Fast-Break scheitert an Grevenbroich

Basketball aus der Region : Leichlinger TV gelingt Coup, Fast-Break scheitert an Grevenbroich

Die Oberliga-Basketballer des LTV gewinnen vor rund 200 Zuschauern gegen Aachen. In den Regionalligen kassieren Fast-Break und Giants II Pleiten.

Basketball, 1. Regionalliga: SC Fast-Break Leverkusen – BSG Grevenbroich 81:117 (33:58). Die Basketballer des SC Fast-Break waren im Heimspiel gegen das Spitzenteam aus Grevenbroich ohne Chance. „Der Gegner hat einfach eine unfassbare Angriffsquote gehabt. Alleine 18 Dreier haben sie getroffen“, berichtete Trainer Thomas Pimperl. Er bescheinigte seinem Team dennoch eine insgesamt ordentlich Leistung. Allerdings rannten die Leverkusener das gesamte Spiel einem Rückstand hinterher. Zum Ende des ersten Viertels lagen die Hausherren bereits mit 16:33 zurück. „Von daher geht die Niederlage vollkommen in Ordnung. Wir müssen uns auf die anstehende Aufgabe konzentrieren“, sagte der Coach. Die Niederlage gegen die BSG sei aus Pimperls Sicht in jedem Fall zu verschmerzen.

SC Fast-Break Raß (3), Nesges (4), Brückmann (13), D. Klein (13), Knieper (5), Hartmann (5), Bich (13), Fröhlingsdorf (12), L. Klein (9), Dahmen (4).

2. Regionalliga: SG Sechtem – TSV Bayer 04 Leverkusen II 57:51 (38:28). Im Spitzenspiel beim Tabellendritten in Sechtem kassierte die Giants-Reserve die erste Niederlage in dieser Saison. „Die Verteidigung war absolut in Ordnung. Im Angriff haben wir zu schwach agiert, da hat niemand die Verantwortung übernommen“, sagte Trainer Jacques Schneider. Auch ein guter Start mit einem 13:5-Zwischenspurt gab den Leverkusener Gästen keine Sicherheit. Nach schwachem zweiten Viertel rannten die Schneider-Schützlinge permanent einem Rückstand hinterher. „In der spannenden Schlussphase hätten wir das Spiel durchaus noch drehen können. In dieser Phase hat uns dann aber die nötige Portion Glück gefehlt“, erklärte Schneider.

TSV Bayer 04 II Merkens, Sitah (4), Henn (2), Engelhardt (12), Queck (2), J. Gnad (2), Vollberg, Twiehoff (13), Selimovic (6), Abdiwahid, Sagemüller (2), Thiemann (9).

Oberliga: Leichlinger TV – BG Aachen 71:61 (37:27). Vor über 200 Zuschauern brachten die Leichlinger Basketballer dem bis dahin souveränen Tabellenführer aus Aachen die erste Saisonniederlage bei – und meldeten sich damit selbst eindrucksvoll im Meisterschaftsrennen zurück. „Der Sieg für uns geht vollkommen in Ordnung. Das war eine ganz tolle Leistung der gesamten Mannschaft. Wir sind sehr dankbar für die herausragende Unterstützung unserer tollen Zuschauer“, sagte Trainer Björn Jakob, der sich sehr über den Erfolg freute. Die Leichlinger Flügelzange Jonas Schröder und Henning Wiesemann präsentierte sich gegen Aachen äußerst treffsicher, Kai und Eric Behrmann leiteten zudem geschickt den Aufbau beim LTV.

LTV E. Behrmann (2), Haberland, Schulz, Onono, Psyllos, K. Behrmann (6), Hermann (4), Wiesemann (28), Schröder (16), Berger (4), Pokar (4), Kremke (7).

Mehr von RP ONLINE