Leichlinger TV: Vladas Novickis will bis zur Winterpause nur noch Siege sehen

Handball-Drittligist mit klaren Zielen : Bis zur Winterpause will Novickis nur noch Siege sehen

Die Handballer des LTV haben klare Ziele für das Restjahr. Drei Siege sollen vor der Weihnachtspause her. Am Samstag geht es zur SG Menden Sauerland Wölfe.

Das Ziel ist klar umrissen, machbar und wichtig für den weiteren Saisonverlauf: „Ich will drei Siege haben“, fordert Spielmacher Valdas Novickis vor den drei verbleibenden Spielen des Leichlinger TV. Danach steht die Winterpause bis Ende Januar an. SG Menden Sauerland Wölfe, SG VTB/Altjührden und TuS Volmetal heißen die Gegner bis dahin. Alle drei stehen im unteren Tabellendrittel der dritten Liga West. Es wird für die Mannschaft von Trainer Lars Hepp auf diese Spiele ankommen, um die erste Saisonhälfte zu einem weitgehend versöhnlichen Ende zu bringen.

Novickis Sieg-Ansage ist auch deswegen so klar, weil der Ehrgeiz der Mannschaft gestiegen ist. Die drei Niederlagen in Folge im November haben viele bei der Ehre gepackt. Nun können die Handballer zumindest ein wenig Wiedergutmachung leisten. Dass mit Gummersbach II ein Team im Leichlinger Ostermann-Forum gewann, das ebenfalls eher im hinteren Teil der Tabelle steht, wurmt die Protagonisten besonders. Nun können sie mit dem Auftakt des Jahres-Endspurtes ein Zeichen setzen – auch an Hepp.

Der 40 Jahre alte Handball-Trainer wird im Winter erste Entscheidungen für die kommenden Jahre treffen. Dafür registriert er genau, mit welchen Spielern der LTV seinen Weg gehen kann. Seine Marschroute vor dem Spiel in Menden: „Eine gute Abwehrleistung und dann wieder in das Tempospiel kommen.“ Gegen die Ahlener SG funktionierte das beim 38:24 vor einer Woche schon verblüffend gut.

Hepp warnt nun allerdings vor einem Gegner, der „alles andere als einfach“ ist. Das liegt auch daran, dass die Sauerländer seit fünf Partien auf einen Sieg warten und entsprechend unter Druck stehen. Immerhin reichte es Ende Oktober noch zu einem guten Remis gegen Schalksmühle – eines der drei Teams, das den LTV zuletzt besiegte. „Menden hat definitiv einige Qualität. Die werden irgendwann auch wieder in die Erfolgsspur zurückfinden“, glaubt Hepp, fügt aber mit einem Augenzwinkern an: „Ich hoffe, erst zum ersten Rückrundenspiel.“ Die beginnt bereits in der kommenden Woche mit dem Spiel des LTV in Altjührden.

Gegen Menden wird erneut nur Linksaußen Bastian Munkel fehlen, der weiter mit seiner Leiste kämpft. Kapitän David Kreckler, Tim Menzlaff (Hüfte) und Hendrik Rachow (Grippe) waren zuletzt angeschlagen, sollten aber wieder fit sein.

Mehr von RP ONLINE