1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Profi-Fußballer Reinartz beschenkt Kinder

Leverkusen : Profi-Fußballer Reinartz beschenkt Kinder

Manche Kinder wollten wissen, ob er eine Freundin hat und welche Musik er mag. Andere wollten einfach nur die Zeit nutzen, um mit ihm zu trainieren. Aber alle kleinen F- und E-Jugend-Kicker des TuS 05 Quettingen waren begeistert, dass Bayer 04-Profispieler und Co-Trainer der U17 Stefan Reinartz ihnen einen Besuch abstattete und obendrein einen Tischkicker übergab. Damit möchte die "Bayer 04 Sportförderung gGmbH" in Kooperation mit der AOK Rheinland/Hamburg das "herausragende Engagement im Ehrenamt" beim Quettinger Verein würdigen, teilten Bayer 04 und die Krankenkasse mit.

"Ich freue mich vor allem für die Kinder", sagte Jugend-Geschäftsführer Stephan Loewen. Das hochwertige Teil werde man "dosiert freigeben," fügte er hinzu. Aber Reinartz war nicht alleine zum Sportplatz Am Weidenbusch gekommen. Das ist der Ort, wo schon Knut Reinhardt seine Laufbahn begann, ehe er Stammspieler beim Werksclub wurde und später zu Borussia Dortmund wechselte. Der 24-Jährige wurde unter anderem von Meinolf Sprink, Kommunikations-Leiter der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH, begleitet.

Der Fußballclub-Manager war absolut begeistert von dem, was er sah: Übungsleiter, die sich engagieren, Eltern, die ihre Kinder trotz Nieselregens begleiten und etwa 80 junge Fußballer, die beim Zirkeltraining auf Asche schwitzen. "Das ist hier ist Leben, das finde ich klasse", schwärmte Meinolf Sprink.

Das mitgebrachte Geschenk, der Kicker, sei natürlich nur so etwas wie ein Tropfen auf den heißen Stein zur Jugendförderung, solle aber das Engagement auf jeden Fall würdigen, betonte der Profi-Sportler..

  • Die Holzfällarbeiten hinter den Gärten der
    Ferngasleitungsbau in Leverkusen : Pipeline: Bei Schlebusch wird wieder gefällt
  • Hatten Werke aus der Anthologie ausgewählt,
    Leverkusener Kultur : „Sensenträume“ im Schlebuscher Industriemuseum
  • Verbal treffsicher: Wilfried Schmicker im neuen
    Neues Programm des Kabarettisten : Schnell, schneller, Schmickler – ein Wortakrobat im Forum

"Klasse" fand natürlich auch der neunjährige Erik das Training mit dem jungen Fußballprofi. "Stefan Reinartz ist der Beste", sagte er im Brustton der Überzeugung. Den mit 5000 Euro dotierten Hauptpreis des Ehrenamtspreises erhielt unter anderem der SSV Lützenkirchen.

(gkf)