1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: Sozial-diakonisches Zentrum Witzhelden  gedeiht

Gemeinde meldet Zwischenstand der Arbeiten : Sozial-diakonisches Zentrum Witzhelden gedeiht

Das denkmalgerecht sanierte Pfarrhaus öffnet 2022. Wohnangebote, unter anderem für Senioren, sollen Ende kommenden Jahres fertiggestellt sein.

Alles begann mit einer Vision im Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Witzhelden zum Thema: „Evangelische Zukunft gestalten im Schatten des Alten vom Berge.“ Seitdem seien viele Jahre vergangen, in denen alle Beteiligten diskutierten, planten, reflektierten. Es hat sich gelohnt. „Das Ergebnis kann sich für das Höhendorf sehen lassen. Entstanden ist die Idee eines Sozial-Diakonischen-Zentrums, was sicherlich sowohl von den Angeboten als auch den Ausführungen regional und überregional Beachtung finden wird“, heißt es von der Evangelischen Gemeinde Witzhelden in einem Zwischenbericht.

Mittlerweile ist das alte Pfarrhaus aufwendig und denkmalgerecht renoviert und wird 2022 wieder seine Tore öffnen, etwa für die Besuchedes Gemeindebüros.

„Der aktuelle Bau des neuen und barrierefreien Gemeindehauses schreitet voran und wird mit seinen Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit, Frauen- und Männerarbeit und der Seniorenarbeit an zentraler Stelle des Höhendorfes ein großer Gewinn sein“, sagt die Gemeinde. „Neben der sozialen Begegnung wird das neue Gebäude bewusst für die Witzheldener Bürgerschaft und ansässige Vereine öffnen und kann somit ein fantastisches Bürgerzentrum werden.“

  • Die Christuskirche in Emmerich
    Auch an Weihnachten : Evangelische Gemeinde sagt Präsenzgottesdienste ab
  • Pfarrerin Karin Bayer. ⇥RP-Archivfoto: jl
    Evangelische Kirchengemeinde in Wassenberg : Gottesdienst zur Einführung von Pfarrerin Bayer
  • Die Mitglieder des Besuchskreises der evangelischen
    Kirchengemeinde Viersen : Ein offenes Ohr für Senioren

Zudem freue sich die Elterninitiative Mittendrin auf das neue Zuhause für ihre erwachsenen Kinder und die Baufortschritte für das entstehende Wohnhaus. Bis Ende 2022 sollen  ein Wohn- und Lebensraum für 15 Mieter in zwei Wohngemeinschaften und drei Appartements,entstanden sein.

Abgerundet werden soll das Sozial-Diakonische-Zentrum-Witzhelden durch den Neubau eines Hauses „Wohnen mit Service“ an der Stelle des alten Gemeindehauses  Es werden zwei ambulante Wohngemeinschaften mit 20 Plätzen verteilt über zwei Etagen und vier bis fünf weitere barrierefreie Wohnungen gebaut. „Uns ist es ein ganz besonderes Anliegen, ein zentrumsnahes Wohnangebot für Senioren zu schaffen, die in dem neuen Ensemble von der Vielfältigkeit der direkten und nachbarschaftlichen Angebote profitieren“, betont die Evangelische Höhendorf-Gemeinde.

Der hohe Bedarf in diesem Bereich werde auch vom Kreis gesehen. „Geplant ist, bei Bedarf, mögliche Unterstützungs- und Betreuungsangebote durch unsere Diakoniestation Leichlingen und Witzhelden sicherzustellen.“

(LH)