1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Digitaler Adventskalender mit Hoffnungsnachrichten

Angebot in Wermelskirchen : Digitaler Adventskalender bringt Hoffnungsnachrichten

Zum vierten Mal hat die Evangelische Kirchengemeinde Neuenhaus den Adventskalender in einem ökumenischen Team vorbereitet. Positive Impulse sollen durch den Advent begleiten.

Er wird in der Zeit vom 1. Dezember bis zum 6. Januar 2022 über Facebook, Signal, Twitter, WhatsApp, Threema, Telegram oder Instagram verschickt oder bereitgestellt. Das teilt Susann Berchner mit. „Unser Kalender lebt davon, dass viele mitmachen und die Impulse ganz unterschiedliche Lebenssituationen, Altersgruppen und Sprachgewohnheiten repräsentieren.“

Im Vorjahr sind laut Berchner über 500 Menschen direkt mit den täglichen Gedanken erreicht worden, mit dem „Schneeball-Prinzip“ haben weitaus mehr daran teilgenommen. Berchner: „Viele haben sich eine Fortsetzung gewünscht und es gab Rückmeldungen nicht nur aus Burscheid und Wermelskirchen, sondern aus verschiedenen Orten und Städten Deutschlands und weltweit.“ Alle können dabei sein. Die vielen Vorschläge für den Kalender kamen anonym von engagierten und kreativen Menschen aus den verschiedenen Gemeinden und wurden an einem langen Abend von den Initiatoren gesichtet und ausgewählt. Susann Berchner: „Die Impulse führen durch die Adventszeit und wollen, auch inspiriert von einer christlichen Haltung zum Leben, auf Weihnachten vorbereiten.“

  • Ab dem 1. Dezember wird in
    Am 1. Dezember geht’s los : Dinslakener Adventskalender startet
  • Ob in der heutigen Zeit oder
    Kulturwissenschaftlerin Esther Gajek : „Adventskalender als Disziplin-Übung“
  • So sah ein Adventskalender („Fürchtet euch
    Tradition in Brüggen : Wie der Alster Adventskalender die Menschen virtuell erreicht

In dieser neuen, digitalen Form werden alle Generationen von „jung bis jung geblieben“ angesprochen, verspricht Susann Berchner in einer Mitteilung, und per Smartphone kann der Impuls auch im Laufe des Tages begleiten und hängt nicht zu Hause an der Wand wie ein herkömmlicher Adventskalender.

Alle, die teilnehmen möchten, können sich vorab anmelden und erhalten dann morgens zwischen 6 und 8 Uhr das digitale Türchen zugeschickt. Berchner verspricht: „Alle Kontakte werden garantiert am 7. Januar gelöscht.“

Einfach eine kurze Nachricht mit „Hallo, ich möchte …“ (gerne ohne Namen) an:

▷Signal 0178 / 202 9028

▷Telegram 0178 933 5270

▷Threema 9HNSBCFF

▷WhatsApp 0157 / 379 46 447 oder 01516 / 77468 62

Interessierte können auch einfach in den Sozial Medien wie Facebook / Twitter (Burscheider Adventskalender) oder auf Instagram (@burscheideradventskalender) folgen.