1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Das war Krefelds Sportjahr 2013: Pokalendrunde mit Bayer und SVK

Das war Krefelds Sportjahr 2013 : Pokalendrunde mit Bayer und SVK

Für die Männer des SV Bayer Uerdingen war 2013 ein spannendes und ereignisreiches Jahr. Das Team beendete die Hauptrunde in der Bundesliga Gr. A auf dem 4. Tabellenplatz, der die direkte Qualifikation für das Viertelfinale brachte.

Das Halbfinale wurde durch zwei unglückliche Niederlagen gegen Cannstatt jeweils in der Verlängerung knapp verpasst. Nach einer "Ochsentour" gegen den SSV Esslingen und die SG Neukölln landete Bayer em Ende auf Platz fünf. Das Highlight war die Deutsche Pokalendrunde des besten Vier am Waldsee. Nach einer ehrbaren Niederlage gegen den späteren Pokalsieger ASCD Duisburg wurde der Lokalrivale vom SV Krefeld 72 im Spiel um die Bronzemedaille sicher mit 8:3 besiegt. Die aktuelle Saison ist geprägt von einem großen Umbruch, der es schwer macht an die Erfolge der Vorsaison anzuknüpfen.

Bei der SV Krefeld 72 durchlief die erste Jahreshälfte nicht wie gewünscht. Statt oben um den Aufstieg mitzuspielen, krebsten die Krefelder im Abstiegsbereich herum, wo sie sich in den Play-downs gegen Köln nur knapp vor dem Abstieg retteten. Der vierte Platz im Deutschen Pokalwettbewerb war nur ein kleiner Lichblick. Vor den entscheidenden Spielen gegen Köln trat SVK-Trainer Gabor Bujka zurück. Seitdem haben Markus Zilken und Dirk Huber die Zügel in der Hand. Mit der U17 der SVK gewannen beide als Trainer in diesem Jahr die Deutsche Meisterschaft. Mit gezielten Verstärkungen und der Einbindung des eigenen Nachwuchses ist man an der Palmstraße wieder auf dem richtigen Weg das geplante Zie, nämlich die Qualifikationsrunde zur Gruppe A, zu schaffen.

Der Engländer Jake Vincent gab bei der Pokalendrunde am Waldsee im Mai seine Abschiedsvorstellung im Bayer-Team, das noch Bronze holte.