Lokalsport: Große Sorgenfalten beim DNL-Team des KEV'81

Lokalsport: Große Sorgenfalten beim DNL-Team des KEV'81

Die Sorgenfalten bei KEV-Trainer Elmar Schmitz sind in dieser Woche ziemlich groß geworden. Allerdings nicht, weil seine Mannschaft in der Deutschen Nachwuchsliga bei der Düsseldorf er EG mit 0:8 unter die Räder kam, sondern vielmehr, weil er wieder krankheitsbedingt einige Ausfälle zu verzeichnen hatte.

"Die Niederlage an der Brehmstraße haben wir schnell abgehakt. Da sind wir realistisch genug, dass es solche Tage gibt, an denen einfach nichts gelingen will", sagt Schmitz. Doch was den Krefelder Nachwuchs in dieser Saison auszeichnet ist, dass die Spieler als Mannschaft geschlossen zusammen stehen. Entsprechend fiel auch die Selbstkritik über die dargebotene Leistung aus, mit der keiner zufrieden war. Eigentlich sollte danach der Schalter umgestellt werden und sich auf die beiden Heimspiele gegen Landshut konzentriert werden. Da für Schmitz in dieser Woche der komplette erste Sturm wegfiel, musste der Krefelder Übungsleiter aus der Not eine Tugend machen. "Eigentlich wollten wir mit Hinblick auf die Qualifikationsspiele einige Dinge ausprobieren, so war aber der Trainingseffekt schon nicht mehr gegeben. Ich hoffe nur, dass die Krankenliste so schnell wie möglich kleiner wird und die Spieler wieder fit werden", sagt Schmitz weiter. Die Zeit drängt, denn schon in der kommenden Woche beginnt eben diese Qualifikation. Und dort entscheidet sich, wo der KEV nächste Saison spielen wird in der DNL Division 1 oder 2.

(F.L.)