1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Bayers Basketballer ziehen in die zweite Pokalrunde ein

Lokalsport : Bayers Basketballer ziehen in die zweite Pokalrunde ein

Eine Woche vor dem Saisonstart in der Zweiten Basketball-Regionalliga hat der SC Bayer 05 Uerdingen in der ersten Runde des WBV-Pokals beim Bezirksligisten Velbert Baskets mit 91:53 gewonnen. Der Gewinner der Vorbereitung heißt Alexander Niederehe: Der 19 Jahre alte Point Guard bekommt viel Verantwortung und ist besonders gefordert, wenn Marvin Heckel den Uerdingern nicht zur Verfügung steht. Gemeinsam mit Amos Romeo Bakoa Bakoa bildet er den Backcourt des neu formierten Teams. In Velbert bewiesen beide ihre Stärke, Bakoa erzielte 20 und Niederehe 18 Punkte.

Auch der junge Power Forward Timo Vogt, der aus der Landesliga kommt, zeigte gute Ansätze und erzielte insgesamt elf Punkte. In einer Woche, wenn die Bayer-Riesen zum Saisonauftakt in der Liga auf die DJK Südwest Köln treffen, ist eine Leistungssteigerung gefordert. Noch wissen die Uerdinger übrigens nicht, wo sie ihre Heimspiele austragen sollen. Ihre heimische Josef-Koerver-Halle ist eine Flüchtlingsnotunterkunft. Eine Ersatzspielstätte ist laut Abteilung noch nicht in Sicht. Deswegen bemühen sich die Uerdinger, das Heimrecht mit den ersten Gegnern auszutauschen.

"Alle Verantwortlichen des Vereins arbeiten seit zehn Tagen mit Hochdruck an Lösungen. Ich freue mich sehr über die Solidarität im Gesamtverein. Wohin der Weg führt, kann derzeit niemand beantworten. Nur eins ist vollkommen klar: Wir wollen nicht aufgeben und den Basketball in Krefeld in die Steinzeit zurückversetzen", sagte SC-Trainer John F. Bruhnke.

(sen)