1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Musikschullehrerin aus Krefeld liest das Kinderbuch "Der Klavierling" vor

Hörbuch bei der Musikschule Krefeld : Der kleine Mann im Klavier: Die Musikschule liest vor

Das Kinderbuch „Der Klavierling“ ist in einer Hörfassung auf der Homepage der Musikschule abrufbar.

Schon wieder langweilige Etüden. Wie so mancher Musikschüler ist Daniela genervt. Sie übt nur selten, weil sie Saxofon eigentlich cooler findet als Klavier. Das hat Folgen. Denn im Inneren ihres Instruments, direkt unter dem Klavierdeckel, lebt ein kleines Männchen, das sich von Tönen ernährt. Bei Daniela hat es ständig einen leeren Bauch. Lieselotte Kinskofer hat die Geschichte vom „Klavierling“ 1999 geschrieben. Der Krefelder Musiklehrerin Julia Polziehn ist das Kinderbuch in die Hände gefallen, und ihr war schnell klar: „Das ist so eine bezaubernde Geschichte, die muss man allen zugänglich machen.“ Sie hat mit der Autorin, die in München lebt, Kontakt aufgenommen, die Rechte abgeklärt, das Buch eingelesen, und nun ist „Der Klavierling“ als Hörbuch auf der Homepage der Musikschule zu erleben.

Der Klavierling heißt Crescendo, ist so lang wie ein kleiner Finger und gehört zum Geschlecht der Cembalinge. Er trägt einen altmodischen  Anzug und redet geschraubt, er nennt Daniela „Teuerste“ und „Euer Gnaden“. Aber er nimmt seine Aufgabe sehr ernst: Er verhindert im Klavier falsche Töne. Da Musik seine Nahrung ist, müssen sich Daniela und ihr Bruder einiges einfallen lassen, um Crescendo vor dem Hungern zu bewahren. „Das ist sehr originell. Und die Kinder erfahren auch eine Menge über Musik“, sagt Julia Polziehn.

Die 22 Kapitel sind einzeln abrufbar und jeweils zwischen vier und 15 Minuten lang. Sie können als Häppchen gehört werden. Aber die Geschichte hat einen Sog, da möchte man gerne dranbleiben. Inzwischen verhandelt  die Krefelderin mit der Autorin auch über die Fortsetzung. 2002 ist „Wie der Klavierling sich verliebte“ erschienen. Kinskofer ist 1959 in Niederbayern geboren. Sie schreibt Kinder- und Jugendbücher, Krimis und Drehbücher, unter anderem für die Serien „Sturm der Liebe“, „Lindenstraße“, „Die Fallers“.

Das Hörbuch, gelesen von Julia Polziehn, ist zu finden unter www.musik.krefeld.schulen/net über das Fenster „online-Angebote in Corona-Zeiten“ und ist kostenlos.