1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Rüdiger Korp wird neuer Chef der Krefelder Kripo

Wechsel bei der Krefelder Polizei : Rüdiger Korp wird neuer Chef der Krefelder Kripo

Der 58 Jahre alte Kriminaloberrat folgt auf Karlheinz Winkler, der seit März im Ruhestand ist.

(oli) Der neue Chef der Krefelder Kriminalpolizei, Rüdiger Korp, hat am Mittwoch seinen Dienst angetreten. Der 58 Jahre alte Kriminaloberrat übernimmt eine der vier Direktionen im Polizeipräsidium am Nordwall und tritt die Nachfolge von Karlheinz Winkler an, der im März in den Ruhestand gegangen war.

1981 startete Korp seine Polizeilaufbahn in Wuppertal, zunächst in der Bereitschaftspolizei. 1990 wechselte er zur Kriminalpolizei im Polizeipräsidium Düsseldorf. Später war er beim Landeskriminalamt NRW und der Bezirksregierung Düsseldorf tätig. 1998 begann er sein Studium zum höheren Polizeivollzugsdienst an der heutigen Deutschen Hochschule der Polizei in Münster-Hiltrup, mit dessen Abschluss er zwei Jahre später ins Innenministerium berufen wurde. Dort begleitete er bis 2005 als Projektleiter die Einführung des Digitalfunks für die nordrhein-westfälische Polizei sowie die übrigen Sicherheitsbehörden des Bundes und der Länder. Danach kam Korp zunächst als Leiter der Führungsstelle Kriminalität und der Polizeiinspektion Mitte wieder zum Polizeipräsidium Düsseldorf. Von 2008 bis heute leitete er eine Kriminalinspektion mit den Aufgabenfeldern Fahndung, Vermisstenangelegenheiten, Ausländerrecht, Cybercrime/IT-Ermittlungsunterstützung, Erkennungsdienst, Kriminalprävention/Opferschutz und Kriminalwache. Ein Jahr lang davon war er auch für die Bekämpfung politisch motivierter Kriminalität in der Landeshauptstadt verantwortlich.