1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Absagen wegen Corona in Krefeld

Corona-Epidemie : Absagen wegen Corona

Immer mehr Veranstaltungen werden abgesagt, auch Kleinsttreffen finden nicht mehr statt. Es ist ein regelrechter Kahlschlag des öffentlichen Lebens.

Absagen vom Wochenende, 14./ 15. März:

– Der Jubiläums-A-Rundgang am 22. und 29.März fällt aus. „Dass "Corona" ausgerechnet unser 25jähriges Jubiläum verhindert, trifft uns in jeder Hinsicht hart. Je nach weiterer Lage werden wir daher versuchen, den A-Gang 50 so zeitnah möglich nachzuholen - wir halten Sie darüber natürlich auf dem Laufenden halten“, erklärte A-Gang-Sprecher Christof Legde.

– Die für den 21.März in der Rheinlandhalle Krefeld geplanten Deutschen Meisterschaften für Senioren im Eisstockschießen werden abgesagt. Dort sollten 13 Damen- und 15 Herrenmannschaften aus ganz Deutschland antreten.

– Das für den 22.März in der Kirche Herz Jesu Königshof geplante Konzert entfällt.

– Das Haus der Seidenkultur (HdS) schließt bis zum 21. April. „Damit folgen wir dem Beispiel der städtischen Museen, die ebenfalls ihren Betrieb eingestellt haben“, gibt Pressesprecher Dieter Brenner den einstimmigen Vorstandsbeschluss wieder. Und: „Vor dem Hintergrund der jüngsten Entwicklung blieb uns leider keine andere Wahl als so zu verfahren.“

Absagen vom Freitag:

– Die Bar05 des Bayer Beachclubs bleibt geschlossen. – Der Schlachthof bleibt geschlossen. – Der für den Samstag, 14. März,  geplante Trödelmarkt der Kita an der Markuskirche. –„Kitsch, Kunst & Co.“-Markt auf dem Sprödentalplatz am 28. März. – Es wird weder die Waldreinigungsaktion in Inrath, noch den Frühjahrsputz der Fischelner Schützen geben.  – Der für Samstag geplante Kindertrödelmarkt rund um Christus König wird verschoben auf den 6.Juni. – Die Aufführung „Die Western-Schwestern“ der Hölschen Freunde. – Der für Sonntag geplante „Kantatengottesdienst“ in Pax Christi“. – Die  Jahreshauptversammlung der Grünen am  17. März; ihre Jubiläumsfeier „40 Jahre Grüne Krefeld“ am Sonntag, 29. März; ihre Mitgliederversammlung am 31. März, die Arbeitskreistreffen bis Ende März. – Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Lehmheide am 24. März. – Die Abende der  Mundartgruppe des Verberger Bürgervereins  am  27. und 28. März. Ersatztermine sind der  17. und 18. Juli.  – Orgelmatinee mit Norbert Kremers in der Lutherkirche am 15. März.

Das Leben in Krefeld entschleunigt sich – um es mal positiv auszudrücken. Auch am Freitag gab es wieder zahlreiche Absagen, die alle Bereiche des öffentlichen Lebens treffen. Egal ob Führung durchs Museum oder Müllsammelaktion, in Zeiten der Pandemie wird auf alles verzichtet, was dem Virus Vorschub leisten könnte.

– So informiert die SWK, dass es als Präventions-Maßnahme gegen das Corona-Virus ab Montag, 16. März, bis auf Weiteres nicht mehr möglich sein wird, ein Ticket beim Fahrer zu erwerben. An den Fahrerkabinentüren werden entsprechende Hinweise angebracht. Die vordere Tür bei den Bussen steht nicht mehr zum Ein- und Ausstieg zur Verfügung. Die SWK weist darauf hin, dass selbstverständlich dennoch weiterhin eine Ticketpflicht für die Fahrgäste besteht. Tickets können via Smartphone über die App „SWK unterwegs“ erworben werden, die kostenlos für iOS und Android in den jeweiligen Stores heruntergeladen werden kann.

– Museumsleiterin Jennifer Morscheiser sagt alle öffentlich Führungen an Sonntagen, die Märchenstunden und die Musikvorführungen in den Museen Burg Linn bis Ostern ab.

– Die Bar05 des Bayer Beachclubs bleibt bist auf weiteres geschlossen.

– Auch der Schlachthof ist geschlossen. „Wir wollen unseren Beitrag zu einem adäquaten, vernünftigen und verantwortungsvollen Umgang mit dieser Pandemie leisten“, erklärt Chef Kolja Amend und sagt weiter: „Wirtschaftlich gesehen fällt uns dieser Schritt sehr, sehr schwer und wir fürchten extrem um unsere Existenz. Schon jetzt gab es massive Einschnitte, die sehr weh taten.“

– Der für den Samstag geplante Trödelmarkt der Kita an der Markuskirche ist abgesagt.

– Auch der beliebte „Kitsch, Kunst & Co.“-Markt auf dem Sprödentalplatz, der am 28. März stattfinden sollte, fällt aus.

In der Mediothek sind alle Veranstaltungen bis Samstag, 4. April, abgesagt.

– Die Lebenshilfe verzichtet ebenfalls im März auf alle Fortbildungsangebote.

– Es wird weder die Waldreinigungsaktion in Inrath, noch den Frühjahrsputz der Fischelner Schützen geben.

– Der Kinderschutzbund setzt zudem seine Baby-Willkommensbesuche aus. Damit sollen sowohl Familien mit Neugeborenen als auch die Mitarbeiterinnen geschützt werden. Voraussichtlich ab Ende April werden wieder Termine gemacht und alle Besuche nachgeholt.

– Gute Nachricht: Die Krefelder Tafel wird vorerst geöffnet bleiben. Das bestätigte Vorsitzender Hansgeorg Rehbein auf Anfrage unserer Redaktion. Sollte jedoch ein Verdachtsfall auftreten, wird die Ausgabestelle Friedrich-Ebert-Straße 160 geschlossen. Das sei so bereits mit dem Landes- und Bundesverband abgestimmt, erklärte Rehbein. Nichtsdestotrotz würden prophylaktische Maßnahmen getroffen. So werde ab sofort auf einen größeren Abstand zwischen Helfer und Bedürftigen geachtet. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 02151 538898 oder per Mail an info@krefelder-tafel.de.

– Die Schulpflegschaft hat ihre Mitgliederversammlung abgesagt. Sie soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

– Der für Samstag geplante Kindertrödelmarkt rund um Christus König wird ebenfalls verschoben. Er soll am 6.Juni von 15.30 bis 17.45 Uhr als Outdoor-Kindertrödelmarkt stattfinden.

– Auf nächstes Jahr wird die Aufführung „Die Western-Schwestern. Komödie in drei Akten“ der Hölschen Freunde verschoben. Die Karten behalten ihre Gültigkeit. Damit fallen alle für März geplanten sechs Aufführungen im Joeppen-Haus aus.

– Die IHK Mittlerer Niederrhein sagt vorerst bis zum 24. April alle Prüfungen ab. Unternehmen oder Prüflinge, die Fragen rund um das Thema Corona-Virus haben, können sich an die IHK wenden. Informationen zum Corona-Virus sind online zu finden: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/22414.

– Die Geschäftsleitung des Malteser Krankenhaus St. Josefshospital hat entschieden, die Cafeteria ab dem Montag, 16. März, nur noch für Mitarbeiter zu öffnen. Patienten und Besucher haben dann keinen Zutritt mehr. Zusätzlich werden Eltern gebeten auch ihre Kinder nicht mehr zu Besuchszwecken mit ins Krankenhaus zu bringen. Generell sind Besucher nur noch in absoluten Ausnahmefällen erlaubt. Ab der kommenden Woche soll zudem ein Sicherheitsdienst rund um die Uhr vor dem Eingangsbereich postiert werden.

– Die erste Runde des Wettbewerbs „Bühne frei“ 19/20 der Niederrheinischen Sinfoniker am morgigen Samstag, 14. März, findet entgegen der vorherigen Planung unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

– Abgesagt ist nun der für Sonntag geplante „Kantatengottesdienst“ in Pax Christi".

– Die Gemeinschaftsveranstaltung des Stadtsportbundes und des Krefelder Kulturrates „Kultur trifft Sport“ unter dem Motto „Frei.Körper.Kultur“ am 3. April muss ausfallen. Das Gesundheitsamt hat bekanntlich die Durchführung aller geplanten Veranstaltungen in der Kufa bis einschließlich 12.April untersagt. Es soll einen Nachholtermin geben.

– Wie berichtet stellt das Theater Krefeld/ Mönchengladbach bis einschließlich 30. März seinen Vorstellungsbetrieb ein. Das ist zu beachten: Vorstellungen innerhalb von Theaterabonnements werden automatisch kostenlos umgetauscht – Abonnenten müssen sich dafür nicht extra mit der Theaterkasse in Verbindung setzen. Wer seine Tickets online erworben hat, bekommt diese ebenfalls automatisch erstattet. Für Tickets, die an einer der Vorverkaufsstellen erworben wurden, wird der Verkaufspreis auch dort zurückerstattet. Kunden, die an der Theaterkasse ihre Karten gekauft haben, bekommen den Eintrittspreis erstattet. Sie werden von den Mitarbeiterinnen der Theaterkasse ab dem 16. März kontaktiert, entweder telefonisch oder per Mail.

– Die Grünen in Krefeld sagen ihre Jahreshauptversammlung am Dienstag, 17. März; ihre Jubiläumsfeier „40 Jahre Grüne Krefeld“ am Sonntag, 29. März; ihre Wahl-Mitgliederversammlung am Dienstag, 31. März, und ihre Arbeitskreistreffen vorerst bis Ende März ab.

– Auch der Bürgerverein Lehmheide hat sich entschieden, seine eigentlich für den 24. März geplante Jahreshauptversammlung auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Die Mitglieder werden dann erneut eingeladen.

– Die Mundartgruppe des Verberger Bürgervereins muss die Heimat- und Mundartabende im Haus Kleinlosen am Freitag und Samstag, 27. und 28. März, verschieben. Ersatztermine sind Freitag und Samstag, 17. und 18. Juli.

– Der Lionsclub Krefeld-Gelduba hat entschieden, seine für Montag, 16. März, geplante Mitgliederversammlung ebenfalls zu verschieben und den Clubabend abzusagen. Die Mitgliederversammlung wird nun voraussichtlich am 20.April stattfinden.

– Der Bürgerverein Krefeld-Inrath sagt seine Jahreshauptversammlung am heutigen Freitag, 13. März, ab.

– Da die Mediothek bis zum Sonntag, 5. April, alle Veranstaltungen absagt, kann auch die Lesung von der Buchhandlung „Der Andere Buchladen“ am Dienstag, 17. März, um 20 Uhr nicht stattfinden.

– die Porzellanwerkstatt von Dörte Scherbartt am Wochenende zum "Tag der offenen Töpferei“ muss nun doch geschlossen bleiben.

– Die Lutherkirche in Krefeld hat die Orgelmatinee mit Klaus Norbert Kremers am Sonntag, 15. März, um 11 Uhr abgesagt.