Lokalsport: Viktoria erlebt böse Überraschung

Lokalsport: Viktoria erlebt böse Überraschung

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: SV Viktoria Goch - VfB Uerdingen 0:4 (0:2)

Der Fußball orientiert sich nicht an Wahrscheinlichkeiten. Das musste die Gocher Viktoria bei der überraschenden 0:4-Heimniederlage gegen den VfB Uerdingen schmerzlich erfahren. Die Vorzeichen in Form der Tabelle und der letzten Ergebnisse schienen eindeutig für die Weberstädter zu sprechen. Während die Kilkens-Elf durch ein überzeugendes 5:0 in Hüls auf Rang 5 vorgerückt war, hatten die im Abstiegskampf steckenden Uerdinger gegen diesen Hülser SV unter der Woche mit 0:2 den Kürzeren gezogen. Doch der Fußball unterliegt eben nicht einfachen mathematischen Gesetzen. Mit leidenschaftlichem Kampf errang der VfB Uerdingen in Goch wichtige Zähler gegen den Abstieg, während die Schwarz-Roten nach ihrer starken Serie einen Rückschlag erlitten. Auf die sich bereits unter der Woche andeutenden Personalprobleme für die Partie wollte Viktoria-Coach Jan Kilkens das Ergebnis aber nicht schieben: "Wir hatten dennoch genug Qualität auf dem Platz, waren heute aber einfach nicht heiß genug um hier was zu holen. Wir haben ärgerliche Gegentore kassiert und hätten gefühlt noch eine Stunde länger spielen können und wohl kein Tor gemacht", trauerte der Niederländer den nicht genutzten Chancen insbesondere aus der Anfangsphase hinterher.

Hier hätte die Viktoria früh die Weichen Richtung Sieg stellen können. Mit einem Fallrückzieher von Christian Offermanns (11.), einem Abseitstreffer und einem gefährlichen Freistoß von Tim Janz (17.) gehörten die ersten Szenen nämlich den Gastgebern. Als Keeper Christian Auclair aber ausrutschte, musste man stattdessen das 0:1 durch Boris Vertkin schlucken (28.). Im Anschluss an einen Eckball gab es das 0:2 durch Alexander Haybach noch zügig obendrauf (30.). Den Gochern gelang es auch in der Folge nicht ihre Gelegenheiten für den Anschlusstreffer zu nutzen. Mit dem 0:3 durch Muhammed Gergery nach Abspielfehler von Marcel Reintjes ebneten die Gäste dann endgültig ihren Weg zum zweiten Auswärtssieg der Saison (51.). In Sachen Effektivität war es der kampfstarke Abstiegskandidat, der die Nase vorn hatte. Symbolisch die 84.Minute, als auch Nils Konstanczak blank vorm Tor den Ball aus fünf Metern nicht am VfB-Keeper vorbei brachte. Fast im Gegenzug vollendete Andre Seidel einen Konter zum 0:4-Endstand (85.).

  • Lokalsport : Viktoria Goch zittert und bleibt in der Bezirksliga

Viktoria: Auclair - Jacobs, Sankowski, Reintjes, Gerlitzki, Janz, Gatermann, Gisberts (46.Konstanczak), Klingbeil, Lingen (46.Braun), Offermanns (68.Kitzig).

(RP)