Lokalsport: Kaul: "Ein gebrauchter Tag"

Lokalsport: Kaul: "Ein gebrauchter Tag"

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: FC Moers-Meerfeld - SGE Bedburg-Hau 3:1 (2:1).

Die SGE Bedburg-Hau verschlief die ersten 20 Minuten komplett. In der sechsten Minute hatten die Grün-Schwarzen noch Glück, als die Meerfelder eine große Möglichkeit ausließen. Doch mit der nächsten Chance machte es Nadim Hajroussi besser und brachte seine Farben verdient in Führung (12.). Jetzt waren die Moerser am Drücker und legten den zweiten Treffer durch Jan Kunzel in der 21. Minute nach. Jetzt schien die Elf von Trainer Sebastian Kaul endlich wach geworden zu sein und hatte durch Islam Akrab die erste Gelegenheit (23.). Kurz darauf vergab Falko Kersten den möglichen Anschlusstreffer (25.). Doch das wirklich richtige Rezept fanden die Hasselter auch in der Folgezeit nicht. Nach einem Abseitstor der Meerfelder (42.) war es dann Dominik Ljubicic, der nach feiner Flanke von Kersten vor der Pause noch das wichtige 1:2 erzielte (44.).

In den zweiten 45 Minuten, Mert Karabulut wurde eingewechselt und taktisch wurde umgestellt, spielte dann die Eintracht zunächst deutlich zielstrebiger und es entwickelte sich quasi eine Partie, die nur noch eine Richtung kannte. Die SGE drückte auf den Ausgleich, hatte aber immer wieder Probleme, durch das FCM-Bollwerk zu kommen. Nach einer Stunde verpasste dann Christian Fischer das 2:2. Nach 68 Minuten probierte es Bedburg-Haus Coach Kaul dann nochmal mit Carsten Langenberg aus dem Reserve-Kader, der in der vergangenen Woche den entscheidenden Treffer zum 2:0 gegen den GSV Moers (2:1) erzielt hatte. Doch während die Gäste langsam wieder den Faden verloren, wartete Meerfeld auf Kontergelegenheiten. In der 83. Minute war es dann erneut Hajroussi, der mit seinem zweiten Tor nach einem Abwehrschnitzer der Eintracht für die Entscheidung sorgte. Die SGE bleibt trotzdem vorerst Dritter, während die Moerser den Abstand auf die Ränge 2 bis 4 weiter verkürzen konnten. "Es war ein gebrauchter Tag für uns. Vom Einsatz her, spielerisch und taktisch, war das einfach viel zu wenig von uns. Wir haben nie Zugriff auf die Partie bekommen. Zwei gute 15 Minuten vor und nach der Pause reichen einfach nicht, da braucht man auch nicht die schlechten Platzverhältnisse als Ausrede benutzen", so Kaul.

  • Lokalsport : Duell auf Augenhöhe - Kaul mit Respekt nach Meerfeld

SGE Bedburg-Hau: Olschewski - Lindau, Kornelsen, Janßen, Heuvens (19. van der Hammen), Wensing, Fischer (68. Langenberg), Akrab, Ljubicic, Kersten, Janssen (46. Karabulut).

(RP)