Lokalsport: "Sie braucht einen Sahnetag"

Lokalsport: "Sie braucht einen Sahnetag"

Tischtennis: Lea Vehreschild spielt in Dissen bei Deutschen Titelkämpfen.

Mit großer Vorfreude startet Lea Vehreschild, 15-jähriges Tischtennis-Talent der DJK Rhenania Kleve, am Wochenende in Dissen bei Osnabrück bei den Deutschen Schülermeisterschaften. Für den Westdeutschen Tischtennis-Verband (WTTV) wurden neben der Kleverin vom Ausschuss für Jugendsport Leonie Berger (Borussia Düssedorf), Hannah Schönau (TTC 1950 Mariaweiler), Hannah Pollmeier (TTV Hövelhof), Charlotte Schönau (TTC 1950 Mariaweiler) und Melina Maiwald (TTV Hövelhof) nominiert.

Die 48 besten Tischtennis-Schülerinnen aus ganz Deutschland werde in 12 Gruppen mit jeweils vier Spielerinen verteilt. Lea Vehreschild hat es in der Gruppe 5 mit Tingzhuo Li (TTC Langen, Regionalliga), Lea Lachenmayer (TTC Frickenhausen, Verbandsliga) und Nachwuchsspielerin Ilsa Krebs (TTC Mülheim-Urmitz) zu tun. "Sie braucht schon einen Sahnetag, aber Lea Vehreschild spielt auf jeden Fall ums Weiterkommen", sagt Stephan Schulte-Kellinghaus, Verbands-Jugendtrainer im WTTV. Im Doppel geht die Rhenanin mit Melina Maiwald an den Tisch. Die erste Begegnung ist im Anschluss an die drei Einzel-Gruppenspielen. Gegnerinnen sind Amelie Fischer/Cathrin Singer (TSV Untergröningen/TTV 45 Altenkunstadt).

  • Lokalsport : Lea Vehreschild holt Bronze - jetzt zur "Deutschen"

Die WTTV-Delegation fährt heute Mittag nach Dissen ab und kommt am Sonntag gegen Abend wieder zurück. Eine erste Trainingseinheit gibt es heute Abend. Am Samstag ist um 8.45 Uhr in der Sporthalle am Schulzentrum die Eröffnung der Titelkämpfe, die um 9 Uhr mit den ersten Gruppenspielen beginnen.

(RP)