Lokalsport: Lea Vehreschild gewinnt Bezirksendrangliste

Lokalsport: Lea Vehreschild gewinnt Bezirksendrangliste

Mädchen-Tischtennis: In Essen überrascht Ersatzspielerin Nefel Ari mit dem Bronzerang.

Spannender als gedacht war die Mädchen-Bezirksendrangliste im Bezirk Düsseldorf für Favoritin Lea Vehreschild. Das 15-jährige Talent der DJK Rhenania Kleve musste nach einem Spaziergang in der Bezirks-Zwischenrangliste vor zwei Wochen diesmal konzentriert an den Tisch gehen, um in Essen nach insgesamt sieben Begegnungen den Titel mit nach Hause zu nehmen.

Als schärfste Konkurrentinnen waren im Vorfeld Jana Tilburg (TTV Rees-Groin) und Annika Meens (TTC Straelen-Wachtendonk) ausgemacht. Gegen Tilburg, die am Ende mit nur einer Niederlage den zweiten Platz belegte, machte Vehreschild kurzen Prozess: 11:6, 11:8, 11:6. Und auch Annika Meens musste sich in drei Sätzen geschlagen geben. Nefel Ari (WRW Kleve), in der Bezirkszwischenrunde eigentlich schon ausgeschieden und nur in die Endrunde nachgerückt, weil Lea Opsölder (DJK Rhenania Kleve) in Urlaub war, sorgte für einen Paukenschlag. Die WRW-Spielerin hatte einen Sahnetag erwischt und schlug überraschend die Favoritin Lea Vehreschild in drei Sätzen. Nun wurde es tatsächlich richtig interessant. Vehreschild erholte sich rasch von der Niederlage und gewann gegen die vier weiteren Gegnerinnen jeweils in 3:0-Sätzen: Sophie Pies (SSV Germania Wuppertal), Eireen Kalaitzidou (Borussia Düssedorf), Feline Diermann (TTG Unterfeldhaus-M.) und Pia Hartkopf (Anrather TK) mussten jeweils gratulieren.

  • Lokalsport : Lea Vehreschild holt Titel-Hattrick

In der Endabrechnung setzte sich Lea Vehreschild mit 6:1-Siegen bei 18:3-Sätzen vor Jana Tilburg durch. Den Bronzeplatz mit nur zwei Niederlagen sicherte sich überraschend Nefel Ari. Das Trio startet nun am 16. Juni in Detmold beim Top 24 Ranglistenturnier.

(RP)
Mehr von RP ONLINE