Voltigieren: Kreismeisterschaften der Voltigierer

Voltigieren : Kreismeisterschaften der Voltigierer

Beim Verein für Voltigiersport Kalkar werden Titelkämpfe ausgerichtet.

Es sind turnerische und akrobatische Übungen die am kommenden Wochenende, den 11. Und 12. Mai, auf der Reitanlage zum Wisseler See 55 des Reitervereins Kalkar ausgerichtet werden. Genauer gesagt lädt der Verein für Voltigiersport (VVS) Kalkar, eine Abteilung des RV Seydlitz, zum großen Voltigierturnier ein, im Rahmen dessen die Kreismeisterschaften im Voltigieren ausgerichtet werden. Darüber hinaus findet in Kalkar die 1. Sichtung zur Deutschen Meisterschaft der Voltigierer statt. Kurzum, ein Riesenprogramm was da an zwei Tagen für die Freunde des Voltigiersports vor den Toren des Dünendorfes geboten wird.

Gestartet wird in der 20m x 60m großen Prüfungshalle, die über eine Traufenhöhe von 5 Meter verfügt, um 8 Uhr mit den Pflichtaufgaben der A-Gruppe. Aufsprung, Grundsitz, Bank-Fahne und der Liegestütz gehören hier zu den Aufgaben die es gilt sauber auf dem Pferderücken zu turnen, wobei Quersitze nach innen und nach außen, das Knien, der Stützschwung bzw. der Abgang nach innen zu weiteren Aufgaben auf Niveau gehören. Um 9.15 Uhr schließen sich die Voltigierer auf L-Niveau an. Hier wird der zu turnende Schwierigkeitsgrad durchaus höher, da es unter anderem gilt, eine halbe Mühle, die Wende nach innen oder den Stützschwung vorlings zu turnen. Und das Ganze auf dem sich an einer Longe im Kreis bewegenden Pferd versteht sich. Ab 11.30 Uhr werden dann die Küraufgaben bewertet, in der sogenannte statische und dynamische Übungen nach eigenen Ideen der Sportler frei miteinander kombiniert werden können. Die einzelnen Kürelemente können in alle Blick- und Bewegungsrichtungen ausgeführt werden, wobei eine Kür-Choreographie zusätzlich Arm- und Kopfbewegungen umfasst, die auf eine frei gewählte Musik abgestimmt sind. Auch die Küraufgaben werden am ersten Turniertag auf A bzw. L-Niveau geturnt, wobei gegen Abend die Kreismeister geehrte werden.

Tag zwei des großen Voltigier-Event beginnt gleichfalls früh um 8 Uhr, wobei an diesem Tage auch auf mittelschweren (M) bzw. schwerem (S) Niveau geturnt wird. Und das nicht ohne Grund, da an diesem Tage auch die Sichtungsprüfungen zur Deutschen Meisterschaft laufen. Das heißt, dass hier sowohl Einzeln- als auch Doppelvoltigiert wird und auch beim Einzelvoltigieren die Technik der Sportler auf dem Pferderücken gesondert gewertet wird. Der Blick auf die Zeiteinteilung verrät, dass die letzte Prüfung am Sonntagabend um 18.50 Uhr beginnt. Neben der Kreismeisterschaft in der A- und L-Gruppen-Pflicht, wird in Kalkar auch um die Krümelmeisterschaft der Schritt-Gruppen, sowie der Nachwuchsmeisterschaft der Galopp-Schritt- Gruppen gekämpft.

Was die genaue Zeiteinteilung anbelangt, so kann diese unter www.vvs-kalkar.de eingesehen werden, wobei an beiden Tagen für das leibliche Wohl der Sportler und Besucher ausreichend gesorgt sein wird.

Mehr von RP ONLINE