1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Volleyball-Relegation zur Verbandsliga mit SV Bedburg-Hau

Volleyball : Volleyball-Relegation beginnt für Bedburg-Hau am eigenen Netz

Relegation zur Verbandsliga: DJK Tusa 06 Düsseldorf - TuS 08 Lintorf / SV Bedburg-Hau – DJK Tusa 06 Düsseldorf / TuS 08 Lintorf – SV Bedburg-Hau.

Wenn Samstag um 19 Uhr in der Halle an der Antoniterstraße der erste Aufschlag übers Netz geht, ist in den drei angesetzten Partien der Relegation zur Volleyball-Verbandsliga bereits ein Resultat bekannt. Am Tag zuvor haben dann schon Haus Relegationsgegner, die zwei Landesliga-Vizemeister TuSa Düsseldorf und TuS Lintorf, in der Landeshaupt ihre Kräfte gemessen und eine erstes Ergebnis vorgelegt. So kann man in Lager des Verbandsliga-Drittletzten Hau zumindest nach Zahlen auch etwas mehr über die Spielstärke der Lintforter Sechs erfahren, die anders als Gegner Tusa Düsseldorf für die SVB-Sechs um Zuspieler Niklas Groß ein unbeschriebenes Blatt ist. Bekannt ist nur, dass der TuS nach 13 Siegen aus 16 Spielen mit lediglich einem Punkt Rückstand auf Meister VV Humann Essen V Zweiter seiner Landesliga-Gruppe geworden ist.

Deutlich mehr Erkenntnisse haben Haus Angreifer Stephan Reinders und seine Mitspieler hingegen zum eigenen Auftaktgegner Düsseldorf, der in seiner Landesliga mit vier Punkten Rückstand auf Meister Osterather TV Zweiter wurde. Im WVV-Bezirkspokal trafen Hau und Düsseldorf schon aufeinander und die Landeshauptstädter gewannen das Pokalduell im Tie-Break mit 26:28, 25:19, 25:18, 17:25 und dann 15:7. Diese Niederlage ist, wie Reinders betont, kaum von Bedeutung. Hau spielte dabei nicht in stärkster Besetzung und ohne allzu großen Ehrgeiz. Eine Warnung, den ersten Relegationsgegner nicht zu unterschätzen, ist aber gegeben. Hau wird in eigener Kulisse anders auftreten als im Pokal und sich mit dem Heimvorteil im Rücken und einem Sieg eine optimale Ausgangsposition für das zweite Relegationsduell mit Gastgeber Lintorf verschaffen wollen. Zuversichtlich sagt Angreifer Reinders vor dem Heimspiel gegen Düsseldorf und Haus Auswärtsauftritt in Lintorf am Sonntag um 11 Uhr in der Ratingens Sporthalle am White-Bear-Lake-Platz: „Als klassenhöhere Verbandsliga-Sechs sollten wir eigentlich die Duelle mit Landesligisten gewinnen können. Optimal wäre ein 3:0-Sieg zum Auftakt.“