Fußball Kreisliga B 1 und B Kreis Kleve-Geldern

Fußball : Keeken/Schanz und SVN im Gipfeltreffen

Fußball-Kreisliga B 1 und 2: Härtetest für Ligaprimus Kessel/Ho.-Ha. gegen Veert in der B 2. Anpfiff um 14.30 Uhr.

Kreisliga B 1:

SGE Bedburg-Hau III - Alemannia Pfalzdorf II (So., 12.30). Die Dritte der SG Bedburg-Hau stellt derzeit die zweitbeste Offensive (31 Tore), hat aber auch schon 22 Einschläge zu verzeichnen. Bei den Alemannen läuft es noch nicht richtig rund in dieser Spielzeit, und sie werden sicherlich ihr Heil in der Defensive suchen.

SV Bedburg-Hau - Concordia Goch II. Beide Teams mussten am letzten Wochenende gegen Topteams der Liga empfindliche Pleiten einstecken. Nun sind beide auf Wiedergutmachung aus, wobei von der Papierform und Tabellenstand her, die SVB als leichter Favorit gilt.

SG Kessel/Ho.-Ha. II - SV Rindern II. Die SG kassierte letzten Sonntag eine verdiente Niederlage in Kellen und rutschte dadurch wieder tiefer in die Abstiegsregion. „Wir müssen jetzt eine Reaktion auf das Kellen-Spiel zeigen“, erklärt SG-Coach Michael Lehmkuhl. Die „Zebras“ sind seit drei Spieltagen sieglos.

SV Asperden - BV DJK Kellen. Die Hausherren sind Tabellenletzter und empfangen nun die effiziente Truppe aus Kellen, die mit nur acht Treffern zehn Punkte ergatterte. Der SVA ist zum Siegen verdammt, will er nicht vorzeitig den Anschluss verlieren.

SG Keeken/Schanz - SV Nütterden. Gipfeltreffen der beiden noch ungeschlagenen Teams der Liga - Platz zwei gegen Platz eins. Mit einem Sieg könnten die Gastgeber den Abstand auf einen Punkt verkürzen. „Wir freuen uns auf das Match, brauchen uns nicht zu verstecken und sind nicht chancenlos“, gibt sich SG-Coach Stefan Stang zuversichtlich.

TuS Kranenburg - SV Schottheide-Frasselt. Das Kranenburger Lokalduell ist das zweite Topspiel des Spieltages - Rang drei gegen Rang vier und beide sind punktgleich. „Wir haben zwar Respekt, wollen aber das hoffentlich schöne und faire Derby gewinnen“, sagt TuS-Trainer Dragan Vasovic. „Wir möchten einen Big Point setzen und gegen ein Spitzenteam gewinnen“, meint SV-Coach Hikmet Eroglu.

Kreisliga B 2:

SG Kessel/Ho.-Ha. - SV Veert (Fr., 20.15). Der Ligaprimus musste zuletzt gegen Kellen II die ersten Punktverluste hinnehmen und ist nun in Hassum gegen die wieder erstarkten Veerter gefordert. „Wir haben das Heimrecht getauscht, und unser Ziel ist, den Dreier gegen im Aufwind befindliche Gäste einzufahren“, sagt SSV-Obmann Gilbert Wehmen.

BV DJK Kellen II - SuS Kalkar (Sa., 17 Uhr). Die beiden Kontrahenten errangen am letzten Spieltag verdientermaßen jeweils ein Remis. Die Hausherren gelten als heimstark und wollen ihren Nimbus weiter ausbauen. Die Kalkarer müssten eigentlich einen Sieg erringen, um nicht weiter die Tabellenspitze aus den Augen zu verlieren.

DJK Appeldorn - Fortuna Keppeln. Die DJK ist zweifellos die Mannschaft der Stunde, haben sie doch ihre letzten vier Partien zu Null gewonnen. Nun kreuzen die immer noch sieglosen Fortunen auf. „Wir wollen jetzt nachlegen und die nächsten drei Zähler einheimsen“, meint DJK-Trainer Werner Kelputt.

Germania Wemb - DJK Labbeck-Uedemerbruch II. Die Reservisten aus Labbeck bewiesen nach dem 0:4-Pausenrückstand gegen Concordia Goch Moral und sollten diese vielleicht in Wemb von der ersten Spielminute an zeigen. Der Abstand nach unten ist noch ausbaufähig.

Concordia Goch - Viktoria Winnekendonk II. Die Gocher verspielten in Labbeck eine komfortable 4:0-Halbzeitführung fahrlässig. Ihre Defensive (25 Gegentore) zählt zu den schwächsten der Liga.

Da wird Concordias Coach Dirk Ernesti die Hebel ansetzen müssen, wenn es nicht ein böses Erwachen gegen den Tabellennachbarn geben soll.

Mehr von RP ONLINE