Fußball : SGE reist als Spitzenreiter zum Showdown in Bocholt

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: TuB Bocholt – SGE Bedburg-Hau (Sonntag, 14.30 Uhr).

Wer hätte das vor Saisonbeginn gedacht? Wenn am Sonntag TuB Bocholt die SGE aus Bedburg-Hau empfängt, dann heißt es Spitzenspiel im Stadion Hagensweiden. Den kommenden Gegner der Grün-Schwarzen hatte Trainer Sebastian Kaul schon vor dem ersten Spieltag als Aufstiegskandidaten auserkoren. Doch dass die 05er als Spitzenreiter nach Bocholt reisen, damit hatte der 39-Jährige wohl kaum gerechnet. Ein Platz im oberen Tabellendrittel sollte es im Optimalfall werden, jetzt hat sich die Eintracht vorerst die Pole Position gesichert.

Wenn es nach SGE-Assistenzcoach Christian Klunder geht, dann soll sich daran am Sonntag auch nichts ändern: „Das ist eine tolle Momentaufnahme, die wir nach der Partie gegen den SV Rindern auch sehr genossen haben. Wir haben nach dem 1. Spieltag eine überragende Serie ohne Niederlage hingelegt. Wir wollen auch in Bocholt punkten, damit wir weiterhin von Platz 1 grüßen dürfen.“ Über den kommenden Gegner kann „Theo“ nur positiv urteilen: „Die sind offensiv und defensiv eine verdammt starke Mannschaft.“ Für die SGE gibt Klunder folgende Marschroute vor: „Wir müssen von der ersten Minute an hellwach sein. Die Zweikämpfe annehmen, hinten stabil stehen und nach vorne im entscheidenden Moment Akzente setzen. Es hängt viel von der Tagesform ab und sicherlich wird in einigen Situationen auch das Spielglück entscheidend sein.“ Auswärts haben die 05er bisher die volle Punkteausbeute geholt.

Personell sieht es gut aus. Kaul ist nach seiner Oberschenkel-Verletzung wieder fit, hinter einem Einsatz von Martin Lindau steht noch ein kleines Fragezeichen. Fehlen wird neben den langfristigen Ausfällen nur Moritz Mulder, der aus privaten Gründen verhindert ist.