1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagener Konfirmanden sammeln Geld für Waisen

Evangelische Kirchengemeinde : Konfirmanden sammeln Geld für Waisen

Bei der achtwöchigen Vorbereitung hatten sich die Jugendlichen das Thema „Glauben und Denken“ ausgesucht.

Neun Jugendliche – acht Jungen und ein Mädchen – wurden am vergangenen Sonntag in der Pauluskirche an der Markstraße von Pfarrer Reimund Lenth konfirmiert. Im Rahmen der achtwöchigen Vorbereitung hatten sich die Jugendlichen der evangelischen Kirchengemeinde Hückeswagen das Thema „Glauben und Denken“ ausgesucht, sagte Lenth. „Es ging um durchaus komplexe Fragen, etwa darum: Was hindert uns daran, zu glauben? Zum Beispiel die Unvereinbarkeit von Naturwissenschaften und den Wundern in der Bibel.“

Für die Konfirmationsfeier hatten sich die Jugendlichen dann die Geschichte von Jesus, der im Sturm auf dem Wasser geht, ausgesucht und anhand des Textes aus der sogenannten Volxbibel einen frechen und frischen Sketch vorbereitet, der am Sonntag auch Teil des feierlichen Gottesdienstes in der Pauluskirche war.

„Der Gottesdienst wurde weitestgehend von den Jugendlichen gestaltet. Außerdem wollten sie ein Zeichen als Christen für die Welt setzen“, sagte Lenth. Und so wurde die Kollekte nicht etwa für gemeinde-interne Zwecke verwendet, sondern wird komplett an das Waisenhausprojekt in Ghana des ehemaligen Flüchtlingsbeauftragten im evangelischen Kirchenkreis Lennep, Charles Donkor, gegeben. „Das war den Jugendlichen sehr wichtig“, sagte Lenth.

(wow)