1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: "Kirche unterwegs" an der Bever-Talsperre

Kirche unterwegs : Im Sommer kommt die Kirche zu den Menschen auf Campingplatz

Noch bis Samstag läuft das Angebot „Kirche unterwegs“ an der Bever-Talsperre. Bei den gemeinsamen Gottesdiensten, Spiel- und Bastelangeboten kommt das Betreuer-Team vom Lenneper Kirchenkreis mit Campern und Besuchern ins Gespräch.

Behutsam füllen die Zwillinge Luisa und Chiara (9) die Seidensocken mit Grassamen und Kleintierstreu. Anschließend werden Nase und Ohren geformt, so dass mit Glitzersteinen das endgültige Gesicht gestaltet wird – fertig ist der Graskopf. Nun muss nur noch gewässert und gewartet werden, bis die Grassamen keimen, dann bekommt der Kopf grüne Haare. Das Basteln ist nur eine von vielen Freizeit- und Gestaltungsmöglichkeiten, die der Evangelische Kirchenkreis in den Sommerferien an der Bever-Talsperre anbietet. Seit mehr als 20 Jahren treffen sich bei „Kirche unterwegs“ die Camper zum gemeinsamen Spielen, Kochen und Basteln, zu Gesprächen und Gottesdiensten. Am Sonntag endet das dreiwöchige Angebot mit einem Gottesdienst.

In dieser Woche ist Jugendleiterin Nadine Knop bei „Kirche unterwegs“ im Einsatz. Sie bringt verschiedene Spiel- und Bastelideen mit oder backt mit den Kindern und Jugendlichen leckere Crèpes. „Die Wasserspiele haben mir am meisten Spaß gemacht“, berichten Luisa und Chiara. Bei dem Spiel bilden die Kinder eine Kette und müssen rückwärts über dem Kopf das Wasser von einem Becher in den nächsten schütten. Dass sie dabei nass werden, bleibt nicht aus und dürfte bei dieser Hitze auch gewollt sein.

Das kirchliche Angebot am Ufer des Campingplatzes II richtet sich nach den Besuchern. „Das ist ganz unterschiedlich – manchmal kommen kleine Kinder mit ihren Eltern, manchmal Jugendliche“, sagt Nadine Knop. Als Unterschlupf gibt es einen Pavillon, an dessen Rückwand ein großes Holzkreuz hängt. Der dauerhaft abgestellte Wohnwagen dient als Materiallager. „Bei Gewitter sind wir mit den Kindern auch schon mal ins Auto oder Waschhaus geflüchtet“, berichtet die Jugendleiterin der Evangelischen Auferstehungs-Kirchengemeinde Remscheid.

Familie Alfano aus Sprockhövel nutzt das Angebot des Kirchenkreises sehr gerne. Dank des tollen Sommerwetters lebt die fünfköpfige Familie seit Mai auf dem Campingplatz „Beverblick“. „Ich habe die Kinder auch von hier aus zur Schule gefahren“, berichtet Mutter Stephanie Salvatore. Zu den ganz treuen Gästen zählen die Geschwister Jessica (17) und Felix (10) aus Wuppertal. „Ich bin sogar hier im Kirchenzelt an der Bever getauft worden“, berichtet die 17-Jährige.

In den Anfangszeiten gab es „Kirche unterwegs“ an der Talsperre während der gesamten Ferienzeit. „Es lag dann eine Zeit lang brach, bevor wir es nochmal haben aufleben lassen“, erzählt Nadine Knop. Allerdings sei es nicht mehr möglich, die gesamten sechs Wochen abzudecken. Auch das große Kirchenzelt sei in diesem Jahr nicht zum Einsatz gekommen, was aber keiner vermisste. „Bei dem schönen Wetter holen wir die Tische und Bänke einfach raus auf die Wiese“, fügt die 37-Jährige hinzu und betont: „Kirche hat nichts mit dem Gebäude zu tun, sondern mit der Gemeinschaft.“

Der Abschluss-Gottesdienst ist am Samstag, 4. August, vor oder im Kirchen-Pavillon auf dem Campingplatz II nahe der „Beverklause“. Die Uhrzeit ist noch unbekannt.