1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Weierbachblick: Schule ist in unmittelbarer Umgebung

Mein Hückeswagen : Schule in der Nachbarschaft

In Neubaugebieten wohnen oftmals junge Familien mit schulpflichtigen Kindern. Das ist auch im Weierbachblick an der Kölner Straße nicht anders. Einige der Kinder, die mittlerweile in das Alter gekommen sind, in dem es an die weiterführende Schule geht, werden ihre Eltern bestimmt dazu beglückwünschen, seinerzeit im Weierbachblick gebaut zu haben.

Denn mit der Städtischen Realschule an der Kölner Straße 53 ist ihre Schule praktischerweise fußläufig zu erreichen. Die Geschichte der Schule reicht bis ins frühe 19. Jahrhundert zurück – auch damals war sie schon an der Kölner Straße, allerdings an der Hausnummer 30 und unter der Bezeichnung „Rektoratschule“ oder „höhere Stadtschule“ bekannt. Erst 1951 wurden alle „Mittelschulen“ in Realschulen umbenannt. Das heutige Gebäude wurde schließlich im Jahr 1954 nach Fertigstellung des Neubaus bezogen. Da die Schülerzahlen weiter stiegen, wurde im Jahr 1993 ein Erweiterungsbau genehmigt, der kurz vor Weihnachten des Folgejahres fertiggestellt war. Besonders bekannt ist die Realschule für die erfolgreiche Orchesterarbeit von Musikschullehrer Gerald Wasserfuhr.