1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Gäste probieren Vielfalt der Sportarten aus

Hückeswagen : Gäste probieren Vielfalt der Sportarten aus

Mit seinem Sportangebot braucht sich der TV Winterhagen auch hinter größeren Vereinen der Schloss-Stadt nicht zu verstecken. Um allen Riegen gerecht werden zu können, nutzt der Verein drei Sportstätten: die vereinseigene Halle in Winterhagen, die Hauptschul- und die Mehrzweckhalle. Besonders den modernen Trendsportarten bietet er einen Raum und Unterstützung an.

Bei der großen Leistungsschau am Samstag erhielten die Besucher in der Mehrzweckhalle einen Rundum-Einblick in diese Vielfalt. Die angebotenen Workshops zum Schnuppern kamen gut an, wenn auch vormittags nur wenige Besucher gekommen waren. Anna Kaps (65) nutzte diese Gelegenheit und machte gleich bei allen Workshops mit.

Los ging's mit Rückengymnastik, gefolgt vom Zumba zu lateinamerikanischen Rhythmen und Gymnastik mit dem großen Redondo-Ball. Wer Lust hatte, konnte ebenso sein Talent im Prellball, in Aerobic und Artistik austesten.

Regelmäßiger Sport ist für Anne Kaps sehr wichtig und macht ihr auch nach 39 Jahren im TVW immer noch Spaß: "Hier im Verein ist der Zusammenhalt super, gerade weil er nicht so riesengroß ist", sagte die 65-jährige Sportbegeisterte.

Das Show-Programm am Nachmittag starte vor wesentlich größerem Publikum: Step-Aerobic der Erwachsenen und Kid-Aerobic mit Musik boten etwas fürs Auge. Die Kleinsten der Kindergruppe (ab dreieinhalb Jahren) zeigten mit der musikalischen Untermalung durch das "Fliegerlied", was sie sportlich schon drauf haben. Viel Applaus erhielt die Trampolin-Riege für ihre Vorführungen auf dem Doppel- Mini-Trampolin und ihre perfekten Küren im Synchron- und Einzelspringen. Kalorien verbrennen und gleichzeitig die Hüften schwingen lassen ermöglicht das Tanzen in der Zumba-Gruppe unter Leitung von Carmen Otto.

Das große und vor allem spektakuläre Finale bestritten schließlich die Artistik- und Parkour-Gruppen mit Balance-Akten, Menschen-Pyramiden, Einradfahren, spektakulären Sprüngen und Salti. "Das hat viel Spaß gemacht", sagten die Geschwister Lyn (6) und Kim (7) mit geröteten Wangen nach ihrem artistischen Auftritt.

(heka)