1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Stadtwerke fördern Erdgasfahrzeuge

Hilden : Stadtwerke fördern Erdgasfahrzeuge

Die Stadtwerke Hilden investierten 2007 rund 200 000 Euro in den Bau der ersten öffentlichen Erdgastankstelle in Hilden an der Hochdahler Straße 127 (Star-Tankstelle). Der Absatz sei mit rund 8000 Kilogramm Erdgas (H-Gas) pro Monat stabil, sagt Sprecherin Sabine Müller.

Im vergangenen Jahr hätten die Stadtwerke dort fast 100 000 Kilogramm Erdgas verkauft. Elf Fahrzeuge der Stadtwerke Hilden fahren bereits mit Erdgas, das seien 35 Prozent der Kfz-Flotte. Seit 2007 haben die Stadtwerke die Anschaffung von 36 Erdgasfahrzeugen (oder Umrüstung) von privaten Kunden finanziell gefördert. Zurzeit gebe es dafür eine Gutschrift von 800 Euro. Erdgasfahrzeuge seien besonders wirtschaftlich, rechnet Müller vor.

Wenn beispielsweise ein VW Passat für 20 Euro betankt werde, fahre er mit Erdgas (Preis 0,959 Euro/Kilogramm) 448 Kilometer weit, mit Diesel (1,50 Euro der Liter, Verbrauch 5,7 Liter/100 km) 240 Kilometer und mit Superbenzin (1,65 Euro der Liter, Verbrauch 6,8 Liter/100 km) 180 Kilometer weit. Erdgasfahrzeuge sind wegen ihres höheren Anschaffungspreises erst ab einer höheren Fahrleistung im Vergleich zu Benzinern oder Dieseln günstiger. Weitere Informationen dazu gibt es zum Beispiel beim ADAC im Internet. cis

(RP/rl)