Hilden: 10 Jahre Private Banking bei Sparkasse HRV

Hilden : 10 Jahre Private Banking bei Sparkasse HRV

(höv) Die umfassende Betreuung sehr vermögender Kunden in all ihren Finanzangelegenheiten wurde früher selten mit Sparkassen in Verbindung gebracht. Die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert betrat also durchaus Neuland, als sie 2009 mit einer eigenen Private Banking-Einheit an den Start ging.

In diesem Jahr kann der Bereich auf sein erstes kleines Jubiläum zurückblicken – und auf eine ausgesprochen positive Entwicklung.

Neben den neu gewonnenen Kundenverbindungen und dem gestiegenen Geschäftsvolumen hat sich auch das Themenspektrum immer wieder erweitert – und damit auch die Beratungskompetenz. So haben sowohl die Stiftungsberatung als auch die Testamentsvollstreckung nachhaltigen Einzug in die Beratung erhalten. Die Entwicklung spiegelt sich auch in der personellen Besetzung wider, denn der Erfolg und das damit verbundene kontinuierliche Wachstum des Bereichs haben dazu geführt, dass aus den ursprünglich fünf Mitarbeitern mit direktem Kundenkontakt heute ein Team von vierzehn Mitarbeitern geworden ist.

„Die Entscheidung, Private Banking in unserer Sparkasse anzubieten, war absolut richtig “ – dieses Fazit zieht Wolfgang Busch zum zehnjährigen Jubiläum. Im Vorstand der Sparkasse hat er den „Staffelstab“ nun wegen seines bevorstehenden Ruhestands weitergereicht: Seit Mai 2019 ist Josef Stopfer, Vorstandsmitglied der Sparkasse, für den Bereich Private Banking verantwortlich. Er ist davon überzeugt, dass sich der Bereich auch weiterhin sehr positiv entwickeln wird: „Aus dem einstigen Neuland ist für uns sicheres Terrain geworden und die seinerzeit gestellte Frage, ob die Sparkasse auch im Private Banking- Segment Kompetenz anbieten kann, beantworten unsere Kunden heute mit einem klaren Ja.“

Mehr von RP ONLINE