Fahrradbörse in der Stadt Geldern läutet den Frühling ein

Geldern : Am Samstag auf zur Fahrradbörse in Geldern

Gemeinsam mit der Volksbank an der Niers lädt der Werbering Geldern am Samstag, 6. April, zur Fahrradbörse auf den Markt in Geldern ein. Bei der wohl größten Veranstaltung ihrer Art im Niederrhein wird das Angebot wieder riesig sein.

Rund 1000 Fahrräder werden von Privatleuten angeboten.

 Um 9 Uhr geht es auf dem Gelderner Marktplatz los. Zum Verkauf benötigt man einen Verkaufsausweis, den man im Info-Zelt des Werberings erwerben kann. Der Preis für diesen Verkaufsausweis beträgt drei Euro. Dann hat man die Möglichkeit, sein Fahrrad in einem vorbereiteten Bereich abzustellen und die Verkaufsverhandlungen einem der vom Werbering engagierten Verkäufer zu überlassen. Am Ende der Veranstaltung holt man dann entweder den Erlös aus dem Verkauf oder aber sein nicht verkauftes Fahrrad ab.

Für diesen Service werden keine Extra-Gebühren fällig. Man kann aber auch selbst bei seinem Rad oder seinen Rädern stehen bleiben und die Verkaufsverhandlungen selbst übernehmen. Jeder Anbieter haftet für sein Fahrrad selbst.

Aber auch neue Räder gibt es zu kaufen. In diesem Jahr werden mehrere Gelderner Fahrradhändler auf der Fahrradbörse vertreten sein. Neben 2 Rad Hendrix aus Walbeck werden die Firma Grauthoff, der Gelderner Fahrradprofi sowie die Radstation am Gelderner Bahnhof, die auch einen Betrieb in Pont unterhält, vertreten sein.

Es wird eine Verlosung geben, bei der es rund 500 Euro an Werbering-Gutscheinen zu gewinnen gibt. Um 15.30 Uhr werden die Gewinner ermittelt. Der Lospreis beträgt 50 Cent. Lose gibt es an der Info und bei den Verkäufern.

Auch das klassische Hollandrad könnte es bei der Fahrradbörse zu ergattern geben. Foto: www.focus-bikes.com | pd-f

Die Pfadfinder von St. Martin Veert sind während der Börse mit einer Fahrradputzaktion vor Ort. Der Erlös daraus und aus dem Waffelverkauf ist für den Kindergarten gedacht.

Mehr von RP ONLINE