Erkrath: Projektchor Coral Renania auf Konzertreise in Polen

Erkrath : „Coral Renania“ singt in Polen

Der Projektchor ist bis zum 19. September auf einer Konzertreise im Nachbarland.

Zu einer Konzertreise in Polen starteten 41 Sängerinnen des Frauenchors Erkrath, Sänger des Projektchors Coral Renania, Angehörige und Freunde. Sie werden in der Katherina-von-Alexandria-Margarethen-Kirche in Krakau und in der Heilige-Familie-Kirche in Breslau singen.

Frauenchor-Vorsitzende Monika Krüger hat die Reise mit Hilfe eines Chorreisen-Spezialisten aus Düren organisiert. Das umfangreiche Rahmenprogramm wird die Gruppe unter anderem nach Auschwitz und Gleiwitz – der Geburtsstadt von Chorleiterin Elisabeth Fleger – führen.

Einstudiert für das spezielle Programm wurden die Pastoralmesse in F von Christopher Tambling, das christliche Lied Barka (Boot) von Karol Wojtyla, dem ehemaligen polnischen Papst Johannes Paul II, ein polnisches Volkslied Kukuleczka sowie geistliche und weltliche Lieder. „Das Polnische ist ganz schön schwer“, sind sich die Chormitglieder einig. Aber da müssen sie durch, meint Fleger, die sich auf einen Besuch in ihrer Heimatstadt freut.

Der Projektchor Coral Renania wurde 2005 gegründet. Ihm gehören alle Frauenchor-Mitglieder an sowie befreundete Sänger, die Freude an der Kombination aus Singen und Reisen haben. So ist der Chor bereits in Brasilien, Kanada, Namibia und dem Baltikum aufgetreten.

Mehr von RP ONLINE