Kreis Mettmann Das ist los am Wochenende Tipps

Familie und Freizeit : Jede Menge los am Wochenende

Noch krabbeln die Temperaturen über die 20 Grad – im Schatten. Sonnige Aussichten also für Feste und weitere Veranstaltungen in der Region.

LANGENFELD Der Spätsommer und beginnende Herbst ist die Hoch-Zeit der Kartoffelfeste – so auch im Langenfelder Süden. Am Samstag/Sonntag, 14./15. September, gibt es beim Reusrather Kartoffelfest in Schnepprath nicht nur allerhand Kulinarisches rund um die Knolle. Organisator Johannes Vogelfänger hat mit seinem Team zudem wieder ein attraktives Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Am Samstag treten auf der Sparkassen-Bühne die Coverband „Fluchtweg“, die „Pete Hummings Band“, „Change Over“, sowie „Schöner Urlaub“ auf. Am Sonntag stehen dann die Tanzgruppe des Rüsrother Carnevals Comitee, Ben Randerath und „Fast Vier Fett“ auf der Bühne. Zu essen gibt es Reibekuchen, Pommes, Bratkartoffeln; Bratwürste und Leberkäse. Am Sonntag ab 14 Uhr kommt die beliebte Kaffee- und Kuchenbar mit Selbstgebackenem hinzu. Dazu jede Menge Flüssiges, unter anderem an einer Cocktailbar. Für den Nachwuchs gibt es Kinderschminken und eine Torwand auf den Plätzen des Petry-Tennis-Centers. Kindertennis, Dosenwerfen, ein Bällchenbad und ein Riesen-Jenga. Am Sonntag um 11 Uhr kommt die freiwillige Feuerwehr Reusrath mit einem Löschfahrzeug. Begleitet wird die Feuerwehr vom Deutschen Roten Kreuz, das mit einer Reanimationspuppe und Defibrillatoren, sowie einem Rettungswagen anreist. Gefeiert wird für den guten Zweck. Die bisherige durch die Reusrather Kartoffelfeste erlöste Spendensumme seit 2011 liegt bei etwa 31.000 Euro.

Der Wein steht von Freitag bis Sonntag im Mittelpunkt des Langenfelder Schoppenfests auf dem Marktplatz. Mit dabei sind Winzer von Mosel und Nahe, aus dem Rheingau und Rheinhessen. In ihrem Gepäck befinden sich liebevoll ausgebaute Tropfen von 2017 und auch des besonderen Weinjahrs 2018, ob klassische Rebsortenweine wie Riesling oder Weißburgunder, trendige Rosé-Weine, charaktervolle Rotweine, feine Weine aus neuen Rebsorten oder prickelnde Winzersekte. Gastronomen haben zum Wein im Angebot: Fischgerichte, schwäbische Dinnede aus dem Holzbackofen, frische Bretzeln sowie weitere Wurstspezialitäten. Das abwechslungsreiche Musikprogramm bestreiten die Coverband „2d Hand“ aus Monheim (Freitagabend), das 1. Langenfelder Show-Fanfarencorps (Samstag 11.30 Uhr), die Band „iJazz“ (14 Uhr), die Cover-Rockband „Silke zahlt“ (19 Uhr), die Youngster-Band der Musikschule Langenfeld (Sonntag ab 14 Uhr) und zum Abschluss die Partyband Roland Brüggen. Den Festumzug über die Hauptstraße zum Marktplatz (Samstag ab 11.30 Uhr) begleiten unter anderen die Langenfelder Honoratioren Christel von der Post und der Postillion mit der Kutschergarde der Postalia, die Kirmesjonge Berghausen, der Verein der Langenfelder Traditions- und Prinzenpaare sowie die Oldtimerfreunde Langenfeld. Offizielle Eröffnung ist um 12 Uhr durch die Bürgermeister Frank Schneider (Langenfeld) und Jürgen Helbing (Weinpatenstadt Lorch) sowie die Lorcher Weinkönigin Mara Schneider nebst den Weinprinzessinnen Paula Ira Söhn und Franziska Schmidt.

Die Kartoffelfeste stehen vor der Tür – zum Beispiel in Reusrath. Foto: dpa/Uwe Anspach

Wer das Wochenende gepflegt ausklingen lassen will, der ist am Sonntag, 15. September, 19 Uhr, in der Wasserburg Haus Graven in Langenfeld-Wiescheid richtig. „Hommage an Frankreich“ ist das Konzert zum städtischen Frankreich-Jahr überschrieben. Es spielt das Kammerorchester „The Chambers – die Virtuosen aus Köln“. Auf dem Programm steht eine musikgeschichtliche Reise von der Klassik über den Impressionismus bis hin zur Moderne – Werke französischer Komponisten wie Charles Aznavour, George Bizet, Claude Debussy, Gabriel Fauré, Michel Legrand, Camille Saint-Saëns oder Maurice Ravel.

Rund 300 Neuwagen von rund zwei Dutzend Marken werden bei der Autoschau in Hildens Fußgängerzone Mittelstraße präsentiert. Foto: Stadtmarketing Hilden

„The Chambers“ treten seit 2013 europaweit auf, zunächst als Ensemble der „Jungen Philharmonie Köln“ und seit dem vergangenen Jahr als selbstständiges Orchester. Das renommierte, zu Profis gereifte Ensemble verfügt über ein weitgefasstes Repertoire klassischer und populärer Musik, wobei viele Werke selbst arrangiert sind. Dadurch erhalten sie einen besonderen, typischen Charakter. Eintritt: Vorverkauf 23 Euro (im Bürgerbüro Rathaus Langenfeld, Stadthalle Langenfeld und unter www.haus-graven.de); Abendkasse 26 Euro. Einlass ab 18.30 Uhr. Adresse: Haus Graven 1, Parken am Segelfluggelände, Graf-von-Mirbach-Weg 15, 40764 Langenfeld-Wiescheid (Zufahrt nur über Haus-Gravener-Straße; von dort ca. zehn Minuten Fußweg zur Wasserburg).

Die Feuerwehr Mettmann feiert ihr 150-jähriges Bestehen und lädt zu einem Tag der offenen Tür ein. Foto: Blazy, Achim (abz)

MONHEIM Im Berliner Viertel auf der Brandenburger Allee steigt von Freitag bis Sonntag das Monheimer Septemberfest. Auf die Besucher wartet eine Mischung aus Kirmes, prallem Bühnenprogramm und Trödelmarkt. Auch das Thema Inklusion wird groß geschrieben: Für Menschen mit Höreinschränkungen wird das gesamte Programm von Gebärdensprachdolmetschern übersetzt. Am Freitag beginnt das Fest um 15 Uhr, an den beiden folgenden Tage jeweils um 11 Uhr. Zum Auftakt wird am Freitag die Soulband Palais De Fous gegen 19.45 Uhr das Bühnenprogramm starten. Am Samstag beginnt das Bühnenprogramm mit dem Schulchor der Hermann-Gmeiner-Schule gegen 14.40 Uhr. Es folgt eine Tanzgruppe aus dem Eki-Haus. Außerdem ist das Bauchtanz-Ensemble „Ophelia Dahlhaus“ zu sehen. Zwischendurch sorgt Bauchredner Walta zweimal für Lacher. Gegen 17.15 Uhr ist mit dem Songwriter „Aber Andre“ Pop, Rock und Rap angesagt. Anschließend starten die Monotypes mit Rock‘n‘Roll und Beatmusik durch. Am Sonntag beginnt das Bühnenprogramm gegen 15 Uhr mit DSDS-Teilnehmerin Jayla Ndoumbe. Das Duo Rollesco und das Duo Markidos sorgen für akrobatische Einlagen. Außerdem sind das Zirkustheater-StandArt und die Bauchredner Klaus und Willi dabei. Ab etwa 17.10 Uhr sind mit den Songwritern Stunde Zehn Indie und Pop angesagt. Höhepunkt des Sonntags und zugleich Abschluss des Septemberfestes wird dann das Rudelsingen. Sängerin Gika Bäumer und Keyboarder Lutz Angermann animieren zum gemeinsamen Mitmach-Konzert. Alle Texte werden über LED-Leinwand angezeigt. „Ich glaube, dass es wieder gelungen ist, ein wirklich unterhaltsames Angebot über die ganzen drei Veranstaltungstage für Monheimer und Gäste aus der Region anzubieten“, sagt Georg Scheyer, Stadtteilmanager des Berliner Viertels. Auskünfte zum Trödelmarkt unter Telefon 02173 951-5190 oder gscheyer@monheim.de.

Für Behinderte gibt’s in Erkrath einen Infotag. Foto: dpa/Patrick Pleul

METTMANN Die Feuerwehr Mettmann feiert in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen und lädt ein zu einem Tag der offenen Tür. Er läuft am Samstag, 14. September, von 11 bis 18 Uhr in der Feuerwache, Laubacher Straße 14. Rund 30 Feuerwehr-Oldtimer werden in einem Fahrzeugkorso durch die Innenstadt teilnehmen. Im Anschluss können die Gäste sie besichtigen, ebenso die modernen Einsatzfahrzeuge. Darüber hinaus werden Rundfahrten mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug angeboten. Wer in die Höhe will, kann mit der Drehleiter in 30 Meter Höhe fahren und die Aussicht genießen. Neben Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene gibt es eine Modellausstellung mit rund 25 Ausstellern aus verschiedenen Bundesländern sowie den Niederlanden. Eine Riesenhüpfburg, Kinderschminken und ein Feuerwehr-Quiz sorgen ebenfalls für Spaß und Abwechslung. Bei Übungen stellen die erwachsenen Einsatzkräfte sowie die Jugendfeuerwehr ihr Können unter Beweis. Zur Stärkung gibt es Erbsensuppe, Kaffee, Kuchen und Bratwurst. Der Eintritt ist frei.

Spieletage in Ratingen: Eine kleinere Version dieses Events findet am Sonntag, 10 bis 18 Uhr im kleinen Saal und im Foyer der Stadthalle statt. Foto: RP/Fries, Stefan (frs)

ERKRATH Das Planetarium „Stellarium Erkrath“ beteiligt sich am Samstag, 14. September, am Infotag für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen. Unter dem Motto „Behindert? Na und!“ gibt es im Bürgerhaus von 11 bis 17 Uhr eine Vielzahl von Angeboten verschiedener Aussteller. Zu den Mitwirkenden gehören Vereine, Organisationen und Unternehmen, die in Erkrath und Umgebung Hilfe für Menschen mit Behinderung anbieten. Das sind  zum Beispiel neben dem Blinden- und Sehbehindertenverein (BSV) für den Kreis Mettmann die Stadtbücherei Erkrath, die Awo, Caritas, das Naturschutzzentrum Bruchhausen oder auch das Planetarium „Stellarium Erkrath“. Es gibt Informationen zu allen Lebensbereichen: vom Autoumbau über das begleitete Tandemfahren hin zur Wohnberatung. Die Besucher erwarten zudem Vorträge zum Schwerbehindertenrecht und für pflegende Angehörige, eine Büchereiführung, Mitmach-Sport und eine „Filmvorführung für Jedermann“. Um 13.30 Uhr erläutert der BSV „Rechte und Hilfen für Menschen mit Sehbehinderung“. Dazu zeigt das Planetarium, das ebenfalls im Bürgerhaus untergebracht ist, stündlich ein etwa 20-minütiges Programm. Es ist für 12, 13, 14 und 15 Uhr geplant. Für Teilnehmer des Aktionstages ist der Eintritt frei. Adresse: Planetarium im Bürgerhaus Hochdahl, Sedentaler Straße 105, Eingang West, in Erkrath-Hochdahl.

RATINGEN Unter dem Motto Spieletage light findet am Sonntag, 15. September, von 10 bis 18 Uhr die kleine Ausgabe der Ratinger Spieletage im kleinen Saal und im Foyer der Stadthalle, Schützenstraße 1, statt. In der Stadthalle können sich den ganzen Tag über Kinder, Familien, Gelegenheits- und Vielspieler zahlreiche Spiele beim VHS-Spieletreff ausleihen und vor Ort ausprobieren. Darüber hinaus präsentieren Spieleverlage und Spieleautoren ihre aktuellen Spiele. Außerdem veranstaltet der VHS-Spieletreff einen Flohmarkt, bei dem die Besucher Spiele aus dem Fundus erwerben können. Eine weitere Attraktion der „Spieletage light“ ist ein Ranglistenturnier zur Deutschen „Catan“-Meisterschaft. Die kleine Ausgabe der Ratinger Spieletage wird veranstaltet vom Jugendamt und dem Kulturamt der Stadt Ratingen in Kooperation mit „JuTu“, der Kinder und Jugendarbeit der evangelischen Kirche Ratingen, und dem VHS-Spieletreff. Der Eintritt ist den gesamten Tag über kostenfrei. Weitere Informationen gibt es unter www.ratinger-spieletage.de.

HEILIGENHAUS Gern blickt man im Bürgerverein Isenbügel auf das vergangene Jahr zurück. 2018 wurde der Verein 25 Jahre alt. In diesem Sinn soll es in diesem Jahr weitergehen – auch ohne Jubiläum. Für den kommenden Sonntag, 15. September, gilt die nächste Einladung zum traditionellen Blotschenball. Das Programm beginnt um 10 Uhr mit dem Ökumenischen Erntedank-Gottesdienst. Gegen 11.15 Uhr folgen die Blotschentänze der Kindergarten- und Schulkinder. Auf dem Festplatz inklusive der Bühne werden den ganzen Tag über Kirmesunterhaltung mit Karussell, Hüpfburg, Schminkstand, Getränkewagen, Süßes und Herzhaftes angeboten.

HILDEN In Frankfurt läuft die große Internationale Automobil-Ausstellung, in Hilden mit der „Hildener Autoschau“ die kleine. Rund 300 Neufahrzeuge von zwei Dutzend Marken sind in der Fußgängerzone Mittelstraße ausgestellt. Besichtigung, Probesitzen und Beratung, all das ist Samstag und Sonntag, 14./15. September, möglich. Sonntag von 13 bis 18 Uhr sind zudem beim verkaufsoffenen Sonntag  die meisten Einzelhandelsgeschäfte geöffnet. Ein Kontrastprogramm bietet die Große Hildener Karnevalsgesellschaft bereits ab  Donnerstag mit ihrem Oktoberfest auf der oberen Mittelstraße.

Mehr von RP ONLINE