Erkrather SPD-Fraktion fordert weiteren Bus für Schüler

Reaktion auf Bürgermonitor : SPD-Fraktion fordert weiteren Bus für Schüler

Die Politik reagiert auf Beschwerden von Eltern, dass Busse der Linie 741 häufig überfüllt und zu spät sind.

(arue) Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Erkrath nimmt sich der Bürgerbeschwerde unseres Bürgermonitors an und bittet Bürgermeister Christoph Schultz in einem Antrag, „dass sie die Rheinbahn veranlassen, kurzfristig morgens zu Schülerverkehrszeiten zum Konrad-Heresbach-Gymnasium und zum Berufskolleg Neandertal einen weiteren E-Bus auf dem Linienweg der 741 einzusetzen, der verhindert, dass Kinder auf dem Weg zur Schule nicht mitgenommen werden können.“ Mittelfristig werde die SPD-Fraktion weitere Vorschläge „zu einer dauerhaften Lösung des Problems unterbreiten“, kündigt Fraktionschef Detlef Ehlert an.

Eltern hatten sich beschwert, dass Erkrather Kinder, die das Konrad-Heresbach-Gymnasium in Mettmann besuchen, wegen überfüllter Busse der Linie 741 oft am Straßenrand stehen bleiben müssen und nicht mitgenommen werden können. Außerdem komme der Bus häufig zu spät, so dass es auch die Kinder nicht pünktlich zum Unterricht schaffen.

(arue)
Mehr von RP ONLINE