1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz
  4. Stadtgespräch

Mit dem Fahrrad die Wegberger Mühlentour absolviert

Dorfgemeinschaft Golkrath-Hoven : Mit dem Fahrrad die Mühlentour absolviert

Tolles Wetter, tolle Strecke und tolle Truppe: „Es war ein schöner Tag für die Dorfgemeinschaft Golkrath-Hoven“, bilanzierte der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Golkrath-Hoven, Klaus Füßer.

Als die Inzidenzwerte im Sommer fielen, war für den Vorstand der Dorfgemeinschaft Golkrath-Hoven klar, dass wieder eine Dorfradtour organisiert und angeboten werden sollte. Bei bestem Wetter starteten nun 25 Fahrradfahrer aus Erkelenz-Golkrath Richtung Wegberg.

Klaus Füßer hatte sich für die Mühlentour entschieden, die mit kleinen Änderungen absolviert werden sollte. Insgesamt legten die Teilnehmer mehr als 40 Kilometer zurück. Die Radfahrer legten zwei Stopps ein und erfrischten sich mit kühlen Getränken, berichtet die Dorfgemeinschaft.

In Golkrath am „Backes“ wieder angekommen, hatten Lutz Eckhard und Dirk Poquet bereits 100 Brote gebacken. Rund 80 Brote waren bestellt und konnten abends abgeholt werden. Die restlichen 20 Brote wurden von den Ehefrauen der Vorstandsmitglieder geschmiert und mit Schinken, Leber und Blutwurst sowie mit Käse bestückt. Diese Brote wurden nach der Tour gegessen. Am Abend gesellten sich dann noch einige Golkrather dazu, die alters- oder gesundheitsbedingt nicht mehr mitfahren konnten.

  • Mehrere schwere Fahrzeuge fahren am Nachmittag
    Umgehungsstraße für Gerderhahn und Golkrath : Kommt in Erkelenz endlich die L364n?
  • Klaus Lüttgen mit seinem Hollandrad aus
    Extrem-Radler Klaus Lüttgen aus Grevenbroich : Mit Oldtimer-Hollandrad auf großer Tour
  • Obermeister Rudolf Weißert (vorn rechts) übergab
    Mit der Kutsche unterwegs : Bäckerei Bölte liefert Brote wie vor 100 Jahren

„Hier hat auch ein Generationswechsel stattgefunden. Es ist aber immer wieder schön zu sehen, wie am Abend Alt und Jung zusammensitzen und wie über die alten und neuen Touren diskutiert wird. Ein rundum gelungener Tag und ich danke allen, die dazu beigetragen haben“, sagte Klaus Füßer.

(RP)