1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Meisterkonzert-Saison in Erkelenz: Chopin und Grieg zum Auftakt

Erkelenz : Meisterkonzert-Saison: Chopin und Grieg zum Auftakt

Mit Werken von Chopin und Grieg startet die neue Meisterkonzert-Reihe der Anton-Heinen-Volkshochschule am Montag, 17. September.

In Erkelenz gastieren in der Stadthalle ab 20 Uhr die Berliner Camerata und der Solist Jean Muller (Klavier). Es werden neben dem 1. Klavierkonzert op. 11 von Frédéric Chopin die Serenade für Streichorchester op. 2 von Mieczyslaw Karlowicz und das Streichquartett Nr.1 g-Moll op. 27 von Edvard Grieg in der Fassung für Streichorchester präsentiert.

Die Berliner Camerata steht für hochkarätige Klangkunst. Das im Frühjahr 2009 durch junge Musiker um die Geigerin Olga Pak gegründete Kammerorchester hat sich seither durch sein exzellentes Spiel einen ausgezeichneten Ruf unter den Kammerorchestern Deutschlands erworben.

Der luxemburgische Pianist Jean Muller erlangte im Laufe seiner Karriere nicht weniger als zwölf erste Preise bei renommierten internationalen Wettbewerben. Als Solist ist er mit Orchestern wie dem Bayerischen Staatsorchester, den Münchner Symphonikern, der Norddeutschen Philharmonie Rostock unter der Leitung namhafter Dirigenten zu hören.

Eintrittskarten für das Konzert in Erkelenz sind zum Preis von bis zu 16 Euro erhältlich in den Buchhandlungen Wild (Markt 4) und Viehausen (Kölner Straße 16), bei der Kultur GmbH (Franziskanerplatz 11), im Internet unter www.kultur-erkelenz.de und im VHS-Gebäude an der Westpromenade in Heinsberg sowie an der Abendkasse.

Die Volkshochschule bietet außerdem für die sieben Meisterkonzerte ein Abonnement an, das noch bis zum 12. September unter der Rufnummer 02452 134316 erworben werden kann.