1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Stefan Burs in Emmerich mit "Kleiner Marktmusik"

Emmerich : Stefan Burs am Samstag in St. Martini zu hören

Einfach mal hinsetzen und der Musik Raum geben. Warum nicht? Und das auch noch mit einem hervorragenden Musiker. Stefan Burs ist Samstag in der Martinikirche zu hören.

Am Samstag, 4. September, findet um 11.30 Uhr die nächste „Kleine Marktmusik“ in der Martrinikirche statt. Stefan Burs spielt auf der 43 Register großen Seifert-Orgel Werke aus verschiedenen Ländern und Jahrhunderten. Außerdem kommt eine Improvisation über ein Kirchenlied zu Gehör. Da die Marktmusik als Musikalischer Gottesdienst stattfindet, ist ein Nachweis von 3G nicht erforderlich, aber natürlich wünschenswert. Der EIntritt ist frei.

Der 51-Jährige stammt aus einer katholischen Familie. Schon sein Bruder spielte die Orgel. In Düsseldorf hat er nach seinem Abitur katholische Kirchenmusik studiert. Später hängte er dann noch ein Aufbaustudium Orgel samt Konzertexamen dran. In einer Fachzeitschrift war dann die Stelle in Emmerich ausgeschrieben – und so zog es ihn aus dem Ruhrgebiet an den Niederrhein. Hier ist er nun verwurzelt, kennt quasi jede Pfeife an den verschiedenen Orgeln der Seelsorgeeinheit.

Gern sei er Kirchenmusiker. Nicht nur weil der Beruf keine strikten Arbeitszeiten vorgibt. „Ich hatte die Gelegenheit, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Das ist einfach toll!“