Rees: Königlicher Besuch bei der kfd

Rees : Königlicher Besuch bei der kfd

Beste Stimmung war beim legendären Frauenkarneval im Reeser Bürgerhaus wieder garantiert. Während die Männer traditionell draußen bleiben mussten, feierten die Närrinnen ausgelassen und freuten sich über das gelungene Programm.

Wo bekommen die Frauen nur immer die tollen Ideen her? Auch bei ihrer 33. Sitzung präsentierten die kfd-Damen am Dienstag und Mittwoch wieder ein Super-Programm, das überraschende und phantasievolle Höhepunkte bot. Zwar war das Bürgerhaus diesmal nicht ganz gefüllt — "wir sind etwas geschrumpft", meinte Heike Beyer bei der Begrüßung — doch tat das der guten Laune keinen Abbruch. Was sie im Motto versprachen, hielten sie auch: "För ouw is ons nix te völl, wej maken en herrlich Spöll." Mit einem Bettlied begann das bunte Programm, doch waren die Damen alles anderes als schläfrig.

Der Elferrat zog putzmunter ein, eine Hälfte als holländische Meisjes in langen gestreiften Röcken, weißen Blusen und blonden Zöpfen unter der Haube, die andere Hälfte als holländische Burschen in Fischerhemden und weiter Hose. In toller Holland-Kulisse mit Mühlenbild und Tulpen führten sie einen peppigen Klompen-Tanz auf.

Carmen Knoppik im goldenen Jackett sorgte für die Technik auf der Bühne. Hoher Besuch hatte sich angesagt: Königin Juliana (Monika Scholten), Königin Beatrix (Heike Beyer) und Prinzessin Maxima (Gabi Hövelmann) zeigten sich recht temperamentvoll beim Lied "Traum von Amsterdam". In feinstem Rääße Platt erzählte Christa Bauckelmann über die "kleine Lösung" beim Niag-Gelände, beim Reeser Meer und zuhause: Statt Mann hat sie einen Hund von sechs Kilo und jeden Tag ein freudig wackelndes Schwänzchen.

Für viele Lacher sorgten auch Monika Scholten als Anastasia Pfeifenstengel und Gastwirt Heike Beyer: "Ich bin Wassersportler, Spezialgebiet: Kirsch- und Zwetschgenwasser." Wie sich die Gesundheitsreform auswirken kann, das zeigte die Proot Platt-Gruppe. Sechs Omas standen in Reih und Glied, auf Kommando ging's zum gemeinsamen WC-Besuch, Händewaschen und Zähneputzen, wobei das Spülwasser von Mund zu Mund weitergegeben wurde. Schreiendes Gelächter aus dem Publikum war die Antwort.

Ehepaar Hugo und Meta und "ein Ehepaar aus Esserden" gaben einen humorvollen Einblick in ihr Eheleben. Toll waren die vier Tenöre. Die Frauen lagen auf dem Rücken, die Köpfe durch ein Bettlaken gesteckt und oben auf dem Kinn klebten Augen und Zylinder. Beim Strumpfhosentanz, bei dem die Beine verschiedener Personen in einer Hose steckten, kam es zu lustigen Verrenkungen.

Ein Highlight war wieder die Playback-Show zum Abschluss. Besondere Gäste wie die Proot-Platt-Damen mit holländischen Liedern, Jürgen Drews, Tim Toupet, Michelle und Matthias Reim, Mickie Krause und Markus Becker, super imitiert von den Elferrats-Frauen, ließen den Saal beben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die schönsten Bilder des Frauenkarneval in Rees 2012

Mehr von RP ONLINE