Kleve/Emmerich: Rauschgift im Teddybär geschmuggelt

Kleve/Emmerich : Rauschgift im Teddybär geschmuggelt

Am Dienstag kontrollierte die Bundespolizei eine Tschechin, die mit einem Reisebus unterwegs war und nur Handgepäck und einen Teddy dabei hatte. In dem Stofftier fanden die Beamten insgesamt 412 Gramm Amphetamin.

Um 1.00 Uhr überprüfte die Bundespolizei eine 23-jährige Tschechin auf dem Rastplatz Hohe Heide an der A 3. Die junge Frau reiste in einem Reisebus von Rotterdam nach Prag. Als Reisegepäck hatte sie nur eine Umhängetasche und eine Damenhandtasche mit.

Den Beamten fiel ein blauer Stoffteddy auf dem Nebensitz der jungen Frau auf. Als die Beamten den Plüschbär näher untersuchten, ertasteten sie harte Gegenstände im Innern des Teddys.

Auf den Inhalt befragt, reagierte die Frau nervös und sagte, sie wisse nicht, was sich im Körper des Bären befindet. Die Beamten öffneten das Stofftier mit einem Messer und fanden elf Päckchen mit insgesamt 412 Gramm Amphetamin.

Die Bundespolizei leitete gegen die Frau ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

(ots)
Mehr von RP ONLINE