1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Evangelisches Klinikum Niederrhein schreibt Test für Besucher vor

Neue Coronaregeln : Nur mit Test und FFP2-Maske ins Krankenhaus

Eine Reihe von Krankenhäusern verschärft die Regeln für Besucher. Das ist jetzt auch bei den Häusern des Evangelischen Klinikums Niederrhein so. Dazu gehören auch das Bethesda, die Herzklinik in Meiderich und das Fahrner Krankenhaus.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung hat der Krisenstab des Evangelischen Klinikum Niederrhein, zu dem folgende Krankenhäuser gehören: Evangelisches Krankenhaus Duisburg-Nord, Herzzentrum Duisburg, Johanniter Krankenhaus Oberhausen, Evangelisches Krankenhaus Dinslaken und das Bethesda Krankenhaus, ab sofort die 2G+ Regelung und eine FFP2-Maskenpfflicht beschlossen.

Das teilte der Betreiber am Montag mit. Das bedeutet, dass auch Geimpfte und Genesene nun zum Betreten der Krankenhäuser einen negativen Corona-Test, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, benötigen.

Zudem gilt ab sofort das Tragen einer FFP2-Maske als Pflicht. Diese biete einen wesentlich höheren Schutz als eine normale OP-Maske. Und der sei gerade in einem so sensiblen Bereich wie einem Krankenhaus notwendig. Die geltende Besuchsregelung (ein Besucher pro Patient pro Tag für eine Stunde) bleibt bestehen.

(RP)