Brandstiftung in Duisburg: Autos angezündet

Brandstiftung in Duisburg: Mehrere Autos in Brand gesetzt

In Walsum und in Neudorf wurden mehrere Autos in Brand gesetzt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

(RP) Am Samstag, dem 12. Januar, kam es in den frühen Morgenstunden zunächst in Duisburg-Walsum zu zwei Fahrzeugbränden. Gegen 0.20 Uhr, geriet ein auf der Canarisstraße geparkter Pkw in Band. Und eine Viertelstunde später, gegen 0.35 Uhr, ein im Verlauf der Bahnhofstraße abgestellter Pkw ebenfalls in Brand. Gegen 2.15 Uhr wurde erneut ein brennender Personenwagen gemeldet, diesmal im Bereich Graben-/Hessenstr. in Duisburg-Neudorf. In allen Fällen wurden die Fahrzeuge durch die Brandeinwirkung erheblich beschädigt. Personenschaden entstand nicht. Nach derzeitigem Stand der Pollizeiermittlungen ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass alle Pkw vorsätzlich in Brand gesetzt wurden.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0203-280-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Mehr von RP ONLINE