RB 31: Am Freitag fallen elf Züge aus - Ersatzverkehr wird eingerichtet

Hoher Krankenstand: Weitere Züge der RB 31 fallen aus

Die Nordwestbahn hat weiter mit einem hohen Krankenstand unter den Lokführern zu kämpfen. Das Unternehmen streicht am Freitag mehrere Züge und richtet einen Ersatzverkehr ein.

Die Nordwestbahn hat für Freitag weitere Zugausfälle auf der Strecke Xanten-Moers-Duisburg angekündigt. Zwischen 6 Uhr und 17.30 Uhr wird die Regionalbahn (RB) 31 aus „betrieblichen Gründen“ elf Mal nicht fahren, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Ein Ersatzverkehr werde eingerichtet. Allerdings benötige der Bus mehr Zeit für die Strecke. Fahrgäste müssten deshalb damit rechnen, dass sie ihr Ziel später erreichten als mit dem Niederrheiner.

Folgende Züge der RB 31 fallen am Freitag aus: NWB 75089, 6.21 Uhr, Xanten-Moers; NWB 75136, 7.43 Uhr, Duisburg-Moers; NWB 75133, 8.57 Uhr, Moers-Duisburg; NWB 75140, 9.43 Uhr, Duisburg-Moers; NWB 75137, 10.57 Uhr, Moers-Duisburg; NWB 75144, 11.43 Uhr, Duisburg-Moers; NWB 75141. 12.57 Uhr, Moers-Duisburg; NWB 75148, 13.43 Uhr, Duisburg-Moers; NWB 75145, 14:57 Uhr, Moers-Duisburg; NWB 75152, 15.43 Uhr, Duisburg-Moers; NWB 75149, 16.57 Uhr, Moers-Duisburg.

Seit Wochen fallen immer wieder Züge der Nordwestbahn aus. In dieser Woche strich das Unternehmen fast täglich Verbindungen auf der Strecke Xanten-Moers-Duisburg. Am Montag fuhr die RB 31 acht Mal nicht, am Mittwoch elf und am Donnerstag sieben Mal.

Zur Erklärung teilte das Unternehmen mit, dass sich sehr viele Lokführer krank gemeldet hätten und kein Ersatz gefunden werden könne. Daran habe sich nichts geändert, sagte eine Sprecherin am Donnerstag. „Es muss weiterhin mit Zugausfällen gerechnet werden.“ Es gebe weiterhin einen hohen Krankenstand. Davon sind auch andere Strecken betroffen. Das Unternehmen betreibt am Niederrhein, im Ruhrgebiet und im Münsterland außer der RB 31 den RE 10 (Kleve-Düsseldorf) den RE 14 (Essen-Borken), die RB 36 (Duisburg-Oberhausen), die RB 44 (Oberhausen-Dorsten) und die RB 45 (Coesfeld-Dorsten).

Das Unternehmen informiere seine Kunden so früh wie möglich darüber, ob eine Verbindung gestrichen werde, versicherte die Sprecherin. Informationen dazu würden am Vortag auf der Homepage der Nordwestbahn veröffentlicht.

Mehr von RP ONLINE